ZDF-Krimireihe

"Ein starkes Team – Familienbande": Entführungsfall gerät in den Hintergrund

von Maximilian Haase

"Ein starkes Team" ermittelt in einem außergewöhnlichen Entführungsfall: Es geht weniger um die Lösung des Kriminalfalls, als um das Psychogramm einer "Familienbande",

ZDF
Ein starkes Team – Familienbande
Kriminalfilm • 10.08.2019 • 20:15 Uhr

Rührige Familiengeschichten sieht man im deutschen Fernsehen oft. Da kann es bisweilen gar entspannender wirken, wenn sich das Programm in die psychischen Untiefen der meist gar nicht so heilen "Familienbande" begibt. So lautet der Titel des Falls für "Ein starkes Team", den das ZDF nun zur Samstags-Primetime wiederholt. Darin ermittelt das beliebte Berliner Kommissarduo im Dunstkreis einer wohlhabenden Unternehmerfamilie, die Opfer einer Entführung wurde. Statt des verwöhnten Töchterchens erwischten die Kidnapper jedoch das Au-pair-Mädchen. Zwischen Verwechslung und Lösegeldforderungen stoßen Wachow (Stefanie Stappenbeck) und Garber (Florian Martens) auf dunkle Abgründe der reichen Familie.

Justus von Dohnányi ist so etwas wie die deutsche Idealbesetzung für einen windigen Unternehmer mit psychischen Abgründen. Als Gaststar bei "Ein starkes Team" reüssiert er als genau solcher unter dem Namen Uwe Reibert. Dessen Familie steckt im Jahresabschlussfall der Berliner Ermittler in Schwierigkeiten – und zugleich unter einer Decke. Denn es handelt sich beileibe um keine Standard-Entführung einer Tochter aus gutem Hause: Angeblich wird (Ver-)Zögling Sarah ("GZSZ"-Star Luise von Finckh) von Unbekannten in ein Fahrzeug gezogen, als sie gerade ihren kleinen Bruder vom Arzt abholen will. Doch die maskierten Entführer haben sie verwechselt, wie sich alsbald herausstellt: Statt Sarah wurde das Au-pair Jette (Mette Lysdahl) entführt, dem die Familientochter lästige Betreuungsaufgaben übertrug, um sich selbst mehr Freizeit zu gönnen.

Die beiden schusseligen Entführer, gespielt von den Jungstars Merlin Rose und Michelle Barthel, lernen die Zuschauer dabei von Beginn an kennen. Schließlich geht es weniger um die Lösung des Kriminalfalls, als um das Psychogramm einer "Familienbande", die bald schon selbst in den Fokus der Ermittler gerät. Lebensweise und lokalkoloriert wie immer dringen die Kommissare Linett Wachow (Stefanie Stappenbeck) und Otto Garber (Florian Martens) in die Verwerfungen einer an der Oberfläche glänzenden Unternehmerfamilie vor. Dass das "starke Team" dabei mal wieder so einige Klischees bedient – geschenkt. Allein für einen starken Justus von Dohnányi lohnt sich das Einschalten.


Quelle: teleschau – der Mediendienst
Das könnte Sie auch interessieren