Erfolgreich ohne Schauspiel-Ausbildung: Jennifer
Ulrich, hier in "Kommissar Stolberg - Die falsche
Frau"
Fotoquelle: ZDF/Michael Boehme

Jennifer Ulrich

Lesermeinung
Geboren
18.10.1984 in Berlin, Deutschland
Alter
36 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Sie ist eine gern besetzte Kino- und TV-Darstellerin, die ihre erste Rolle in der Kino-Teenagerkomödie "Große Mädchen weinen nicht" (2002) spielte, nachdem sie in einem Jugendclub in Lichtenberge von einem Casting-Agenten angesprochen worden war. Für die seinerzeit 16Jährige ging damit ein Kindheitstraum in Erfüllung und nach dieser ersten Rolle hatte sie erst richtig Blut geleckt. Nach diesem ersten Auftritt in Maria von Helands teilweise recht zähem Drama waren weitere Regisseure auf Jennifer Ulrich aufmerksam geworden, so besetzte Norbert Baumgarten die attraktive Berlinerin in seiner witzigen Ost-West-Satire "Befreite Zone" (2003) neben Johanna Klante, Florian Lukas und Annett Renneberg, die auch ihre Partnerin in Urs Eggers TV-Thriller "Berlin - Eine Stadt sucht den Mörder" (2003) war.

Ebenfalls 2003 folgte Ulrichs erster TV-Serienauftritt in "SK Kölsch - Pack die Badehose ein", während "Untreu" (2004), ein TV-Krimi von Rainer Matsutani, sie an der Seite von Mariele Millowitsch zeigte. Erneut ein Teenager-Streifen stand noch im selben Jahr mit "Klassenfahrt - geknutscht wird immer" auf Ulrichs Drehplan und eine kleine Serien-Episodenrolle hatte sie als Hellen in "Typisch Sophie".

Nach einer kleinen schöpferischen Pause im Jahr 2005, in dem Ulrich lediglich für eine Episode der TV-Serie "Wilde Engel" vor der Kamera stand und die sie mit einem Job als Kassiererin an einer Berliner Tankstelle überbrückte, war die wandlungsfähige Schauspielerin 2006 in Simon X. Rosts nicht sonderlich origineller Komödie "Zwei zum Fressen gern" zu sehen, und Regisseur Rolf S. Wolkenstein verpflichtete sie für sein holpriges dokumentarisches Kinodrama "Lauf der Dinge".

Von entscheidenderer Bedeutung für Ulrichs noch junge Karriere sollten sich jedoch ihre beiden Kino-Projekte "Elementarteilchen" (Regie: Oskar Roehler) und "Die Wolke" (Regie: Gregor Schnitzler) erweisen, die sie einem breiteren Publikum bekannt machte: Roehlers Michel-Houellebecq-Adaption krankte zwar an vielen inszenatorischen Mängeln, doch Jennifer Ulrich stand hier erstmals zusammen mit der ersten Riege der deutschen Kino- und TV-Stars zusammen vor der Kamera. Noch wichtiger war allerdings ihr Auftritt in der ergreifenden, mehrfach ausgezeichneten Liebesgeschichte "Die Wolke" mit Paula Kalenberg und Franz Linda, die vor allem beim jugendlichen Kinopublikum gut ankam.

Nach Auftritten in TV-Krimis wie "Einsatz in Hamburg - Mord nach Mitternacht" (2006) und "Polizeiruf 110 - Verstoßen" (2007) und ihrer Rolle der Ella in Niels Lauperts verstörendem Drama "Sieben Tage Sonntag" (2007), besetzte Regisseur und Grimme-Preisträger Dennis Gansel Ulrich in seinem gefeierten und hervorragend besetzten Jugenddrama "Die Welle" (2008) in ihrer ersten Kinohauptrolle als Karo. Am Set lernte Jennifer Ulrich Gansel näher kennen, seitdem sind die beiden ein Paar. Einen eindrucksvollen Auftritt hatte die Darstellerin auch in ihrem "Tatort"-Debüt ""Tatort - Familienaufstellung" (2009), in dem sie in die Rolle einer jungen Türkin schlüpfte, die zwangsverheiratet werden soll ...

Ebenfalls 2009 stand für Jennifer Ulrich die erste internationale Rolle auf dem Drehplan, in Gavin Millars Drama "Albert Schweitzer - Ein Leben für Afrika" mimte sie eine Krankenschwester an der Seite von Jeroen Krabbé, Barbara Hershey und Judith Godrèche und in der ARD-Märchernverfilmung "Der gestiefelte Kater" war sie als schöne Prinzessin Frieda zu bewundern. Gelungen war auch Raymond Leys erschütterndes Dokudrama "Die Kinder von Blankenese", das auf einer wahren Geschichte beruht, während der Horrorfilm "Wir sind die Nacht" (2010), eine Regiearbeit von Ulrichs Lebenspartner Gansel, ncht überzeugen konnte.

Weitere Filme und Serien mit Jennifer Ulrich: "Inga Lindström: Entscheidung am Fluss" (2004), "Ein Fall für zwei", "SOKO Wismar" (Serien, beide 2006), "In aller Freundschaft" (Serie, 2007), "Ein Teil von mir", "Kommissar Stolberg - Die falsche Frau", Die Gerichtsmedizinerin" (Serie, alle 2008), "Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei" (Serie, 2009), "SOKO Leipzig" (Serie, 2009/2010), "Zimmer 205" (2011), "Abschnitt 40" (Serie), "Polizeiruf 110 - Die Gurkenkönigin" (beide 2012), "SOKO Stuttgart" (Serie), "Herztöne" (beide 2013).

Filme mit Jennifer Ulrich

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Octavia Spencer erhielt 2012 den Oscar für ihre Rolle in "The Help".
Octavia Spencer
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Janek Rieke
Janek Rieke
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Eine der vielseitigsten und interessantesten Schauspielerinnen Italiens: Margherita Buy
Margherita Buy
Lesermeinung
Gefragter Schauspieler: Jonathan Pryce.
Jonathan Pryce
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung