Kommissarin Mona Seiler blickt hinter die Fassaden einer angeblichen Musterfamilie: Eine Tragödie nimmt ihren Lauf, als erst der Ehemann stirbt, die pubertierende Tochter spurlos verschwindet und kurz darauf ein weiteres Opfer folgt. Und Mona Seiler weiß, dass sie und ihr Kollege Fischer rasch handeln müssen, wenn sie weitere Verbrechen verhindern wollen...

Der zweite Thriller mit Mariele Millowitsch als Kommissarin Mona Seiler. Regisseur Rainer Matsutani ("Fighter", "Einladung zum Mord", "666 - Trau keinem, mit dem du schläfst") inszenierte 2002 mit "Die Stimmen" bereits den ersten Mona-Seiler-Fall. Auch diesmal lässt er sich einige Besonderheiten einfallen und erzählt vieles in geschickt eingeflochtene Rückblenden. Achten Sie auf Nikolai Kinski, Sohn von Klaus Kinski, in der Rolle des lange Zeit Hauptverdächtigen Milan Farkas.