20h17, rue Darling

KINOSTART: 17.08.2003 • Drama • Kanada (2003) • 101 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
20h17 rue Darling
Produktionsdatum
2003
Produktionsland
Kanada
Laufzeit
101 Minuten
Ancien journaliste spécialisé dans les faits divers, Gérard est maintenant un Alcoolique Anonyme qui habite un petit appartement sur la rue Darling dans Hochelaga, le quartier de son enfance. Par un concours de circonstances, il est absent de chez lui le soir où son immeuble explose, un drame qui cause la mort de six personnes. Bouleversé d'être encore en vie, Gérard retrouve ses vieux réflexes de journaliste et entreprend de fouiller le passé de ses voisins disparus, pour comprendre ce qui s'est passé, mais également pour donner un sens à ce terrible événement. Réalisation : Bernard Emond, 2003 Avec : Luc Picard, Guylaine Tremblay, Markita Boies, Vincent Bilodeau, Micheline Bernard, Diane Lavallée... Genre : drame Pays : Canada A former general news writer, Gérard is now an anonymous alcoholic who lives in a small apartment in Rue Darling in Hochelaga, the neighbourhood where he spent his childhood. Through a combination of circumstances, he is out when there is an explosion in his block one evening, a tragedy that causes the death of six people. Overwhelmed by the fact that he is still alive, Gérard rediscovers his former journalistic instincts and decides to delve into the past lives of his neighbours, in order not only to find out what happened, but also to find some kind of meaning in this terrible event. Gérard, ehemals Journalist im Bereich diverser Tatsachenberichte, ist nun anonymer Alkoholiker, der in einem kleinen Appartement in der Darling-Strasse in Hochelaga, das Viertel seiner Kindheit, wohnt. Durch ein Zusammentreffen von Umständen ist er an dem Abend, an dem sein Wohnhaus explodiert, nicht zu Hause. Die Explosion verursacht den Tod von sechs Personen. Erschüttert darüber, noch am Leben zu sein, findet Gérard seine alten Reflexe des Journalisten wieder und beginnt, in der Vergangenheit seiner toten Nachbarn nachzuforschen, um zu verstehen, was passiert ist, aber auch, um diesem schrecklichen Ereignis einen Sinn zu geben.

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung