Dancing in Jaffa

KINOSTART: 09.01.2014 • Dokumentarfilm • USA, Israel (2013) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Dancing in Jaffa
Produktionsdatum
2013
Produktionsland
USA, Israel
Laufzeit
90 Minuten

Der New Yorker Tanzlehrer und Turniertänzer Pierre Dulaine kehrt nach Jahrzehnten in seine israelische Heimatstadt Jaffa zurück. Dort will er seinen Traum realisieren: Eine Tanzschule für palästinensische und jüdische Kinder aufbauen. Junge Menschen, die zwar seit Jahren nebeneinander, aber nicht miteinander leben, sollen mittels Gesellschaftstanz lernen, was Gemeinschaft, Vertrauen und Respekt ist. Natürlich darf auch der Spaß seinem Projekt nicht zu kurz kommen. Gemeinsam mit seiner ehemaligen Tanzpartnerin Yvonne Marceau versucht Pierre Dulaine in zehn Wochen, nicht nur Tanzschritte beizubringen, sondern auch Vorurteile abzubauen. Denn nicht nur eine politische und kulturelle Kluft gilt es zu überbrücken, sondern auch die Kinder zu einem wettbewerbsfähigen Team zusammen zu bringen ...

Die israelische Regisseurin Hilla Medalia ("After the Storm") schuf einen - wenn auch thematisch einfachen - sehr wirkungsvollen Dokumentarfilm. Obwohl der international erfolgreiche Tänzer Pierre Dulaine durch seine charismatische Art begeistert, stehen die Kinder und ihre Entwicklung zu einer vertrauensvollen Gemeinschaft im Mittelpunkt. Ein positiv-versöhnlicher Film, in dem neben dem politischen Aspekt die Hoffnung auf ein freundschaftliches Zusammenleben zwischen Palästinensern und Juden seinen Platz findet.

Foto: MFA

BELIEBTE STARS

Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
Miroslav Nemec als "Tatort"-Kommissar.
Miroslav Nemec
Lesermeinung
Dietmar Bär ist Hauptkommissar Freddy Schenk im Kölner "Tatort".
Dietmar Bär
Lesermeinung
Lebt in Berlin und Budapest: Schauspielerin Dorka Gryllus.
Dorka Gryllus
Lesermeinung
Golden-Globe-Gewinnerin Julianne Moore.
Julianne Moore
Lesermeinung
Charmanter Typ: Paul Rudd
Paul Rudd
Lesermeinung
Feierte 2001 mit seiner Rolle in "Donnie Darko" seinen Durchbruch: Jake Gyllenhaal.
Jake Gyllenhaal
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Schon längst ein Hollywood-Star: Giovanni Ribisi
Giovanni Ribisi
Lesermeinung
Mal zart, mal hart: Ed Harris.
Ed Harris
Lesermeinung
Gab 1997 ihr Leinwand-Debüt: Cate Blanchett.
Cate Blanchett
Lesermeinung
Spielt gern starke Frauen: Angela Bassett
Angela Bassett
Lesermeinung
Später Durchbruch: Pierre Arditi
Pierre Arditi
Lesermeinung
Schon längst eine etablierte Größe im deutschen Film- und Fernsehgeschäft: Ben Becker
Ben Becker
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung