Dancing in Jaffa

KINOSTART: 09.01.2014 • Dokumentarfilm • USA, Israel (2013) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Dancing in Jaffa
Produktionsdatum
2013
Produktionsland
USA, Israel
Laufzeit
90 Minuten
Kamera

Der New Yorker Tanzlehrer und Turniertänzer Pierre Dulaine kehrt nach Jahrzehnten in seine israelische Heimatstadt Jaffa zurück. Dort will er seinen Traum realisieren: Eine Tanzschule für palästinensische und jüdische Kinder aufbauen. Junge Menschen, die zwar seit Jahren nebeneinander, aber nicht miteinander leben, sollen mittels Gesellschaftstanz lernen, was Gemeinschaft, Vertrauen und Respekt ist. Natürlich darf auch der Spaß seinem Projekt nicht zu kurz kommen. Gemeinsam mit seiner ehemaligen Tanzpartnerin Yvonne Marceau versucht Pierre Dulaine in zehn Wochen, nicht nur Tanzschritte beizubringen, sondern auch Vorurteile abzubauen. Denn nicht nur eine politische und kulturelle Kluft gilt es zu überbrücken, sondern auch die Kinder zu einem wettbewerbsfähigen Team zusammen zu bringen ...

Die israelische Regisseurin Hilla Medalia ("After the Storm") schuf einen - wenn auch thematisch einfachen - sehr wirkungsvollen Dokumentarfilm. Obwohl der international erfolgreiche Tänzer Pierre Dulaine durch seine charismatische Art begeistert, stehen die Kinder und ihre Entwicklung zu einer vertrauensvollen Gemeinschaft im Mittelpunkt. Ein positiv-versöhnlicher Film, in dem neben dem politischen Aspekt die Hoffnung auf ein freundschaftliches Zusammenleben zwischen Palästinensern und Juden seinen Platz findet.

Foto: MFA

Weitere Darsteller

Neu im kino

Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS