Die Kollegen Bjarne und Svend sind es leid: Ihr Boss, der Metzger Holger, beleidigt sie ständig und meint, dass sie nichts können. Jetzt wollen die beiden Gedemütigten es dem Meister beweisen und eröffnen selbst eine Metzgerei. Doch auch hier lässt Holger die beiden nicht in Ruhe. Deshalb verkauft Svend seinem Ex-Chef ein paar Stücke des in der Kühlkammer vergessenen und erfrorenen Elektrikers für einen Grillabend - mit erstaunlichem Erfolg. Fortan rennen die Leute den Laden förmlich ein und Svend kann den Bedarf an menschlichen "Hähnchen-Happen" nicht mehr decken. Deshalb muss Frischfleisch her...

Witzig und makaber geht es zu in dieser dänischen Variante des einstigen französischen Erfolgfilms "Delicatessen". Regisseur und Autor Anders Thomas Jensen hatte bereits mit seinem skurrilen Werk "Flickering Lights" einen Achtungserfolg und schrieb auch die Drehbücher zu den durchaus gelungenen Filmen "In China essen sie Hunde" und "Mifune". Auch diesmal beweist er wieder viel Einfallsreichtum und überaus morbiden Humor.

Foto: Solo Film