Ein unschuldiger Kuss? Ivor Novello und June Tripp
Ein unschuldiger Kuss? Ivor Novello und June Tripp

Der Mieter

KINOSTART: 01.01.1970 • Stummfilm • Großbritannien (1926)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Lodger. A Story of the London Fog
Produktionsdatum
1926
Produktionsland
Großbritannien
Schnitt

Seit in London ein Frauenmörder, der es auf junge Blondinen abgesehen hat, sein Unwesen treibt, geht in der Bevölkerung die Angst um. Der Killer hinterlässt am Tatort immer einen Zettel mit der Aufschrift "The Avenger". So zieht bald auch der neue Mieter in der Pension der Buntings einen Verdacht auf sich. Denn er verhält sich nicht nur etwas seltsam, sondern zeigt auch noch gesteigertes Interesse an der blonden Tochter des Hauses. Als er sich in einer Nacht aus dem Haus schleicht und wenig später ganz in der Nähe ein weiterer Mord geschieht, sieht Polizist Joe Betts, der zukünftige Schwiegersohn der Buntings, Handlungsbedarf. Er veranlasst die Verhaftung des Mieters ...

Dieser Stummfilm war nach "Irrgarten der Leidenschaft" und "Der Bergadler" erst die dritte Regiearbeit von Alfred Hitchcock. Doch bereits hier zeigt er sein Gespür für atmosphärische Spannung. Denn er bietet eine vom deutschen Expressionismus geprägte Beleuchtung, überzeugt mit unheimlich wirkenden Blickwinkeln und erzeugt so eine zum Zerreißen gespannte Atmosphäre. Auch wenn die Geschichte nach einem Bestseller von Marie Belloc Lowndes entstand und lose an die "Jack The Ripper"-Morde angelehnt ist, orientierte sich Hitchcock laut eigener Aussage an dem Roman "Zwischen neun und neun" von Leo Perutz, den er zuvor gelesen hatte. In dem verhält sich ein Mann recht seltsam und trägt zudem einen Tag lang Handschellen. Viele Motive des Films erinnern an Szenen des Buches und am Ende erweist sich die Hauptfigur - im Gegensatz zu Lowndes' Vorlage - als unschuldig. Ebenfalls filmhistorisch interessant: Dies ist der erste Film, in dem Hitchcock wegen Personalmangels selbst eine Statistenrolle übernahm. Das sollte später ein Markenzeichen seiner Filme werden.

Foto: Concorde

Weitere Darsteller

Neu im kino

Cop Secret
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Black Phone
Horrorfilm • 2022
prisma-Redaktion
Elvis
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Geschichte der Menschheit – leicht gekürzt
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Massive Talent
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lightyear
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
France
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Mit Herz und Hund
Drama • 2020
prisma-Redaktion
"Jurassic World: Ein neues Zeitalter"
Action, Abenteuer, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Der schlimmste Mensch der Welt
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Der kleine Nick auf Schatzsuche
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
The Outfit
Krimi • 2022
prisma-Redaktion
Immenhof – Das große Versprechen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Täuschung
Kriegsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Top Gun: Maverick
Action • 2022
prisma-Redaktion
Stasikomödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Dog
Drama • 2022
prisma-Redaktion
I am Zlatan
Biografie • 2021
prisma-Redaktion
Firestarter
Fantasythriller • 2022
prisma-Redaktion
Blutsauger
Historie • 2022
prisma-Redaktion
Meine schrecklich verwöhnte Familie
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Die Biene Maja – Das geheime Königreich
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Liftoff – Mit Dir zum Mars
Liebeskomödie • 2022
prisma-Redaktion
Doctor Strange in the Multiverse of Madness
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Everything Everywhere All at Once
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Paul (Frederick Lau) muss sich nach Julias Tod alleine um die gemeinsame Tochter (Romy Shroeder) kümmern, während die immer weiter in eine Fantasiewelt abdriftet.
Wolke unterm Dach
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Downton Abbey II: Eine neue Ära
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die wundersame Welt des Louis Wain
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
The Northman
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS