In Hiroshima stellt man Yusuke Kafuku (Hidetoshi Nishijima) die junge Misaki (Toko Miura) als Fahrerin zur Seite.

Drive My Car

KINOSTART: 23.12.2021 • Drama • Japan (2021) • 179 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
ドライブ・マイ・カー
Produktionsdatum
2021
Produktionsland
Japan
Einspielergebnis
15.308.325 USD
Laufzeit
179 Minuten

Dafür, dass Haruki Murakami derart viele und derart erfolgreiche Romane geschrieben hat, gibt es überraschend wenig Verfilmungen des Werks des Japaners. Am bekanntesten sind noch "Naokos Lächeln", ein japanischer Film von 2010, und "Burning" aus dem Jahr 2018, ein südkoreanisches Drama, das auf einer Kurzgeschichte Murakamis basiert. Regisseur Ryusuke Hamaguchi hat sich nun ebenfalls eine Kurzgeschichte des 72-jährigen Schriftstellers vorgenommen: "Drive My Car", erschienen 2014 in der Sammlung "Von Männern, die keine Frauen haben".

Hamaguchi hat aus Murakamis Story einen dreistündigen Film gemacht, der in Cannes mit drei Preisen ausgezeichnet wurde (unter anderem für das beste Drehbuch) und im kommenden Jahr für Japan den Oscar holen soll. "Drive My Car" erzählt vom Schauspieler und Theaterregisseur Yusuke Kafuku (Hidetoshi Nishijima), der zwei Jahre nach dem Tod seiner Frau einen neuen Auftrag annimmt: In Hiroshima soll er das Stück "Onkel Wanja" von Anton Tschechow auf die Bühne bringen.

Dort angekommen, stellt man ihm die junge Misaki (Toko Miura) als Fahrerin zur Seite. Während der vielen gemeinsamen Stunden in einem roten Saab teilen die beiden ihre Lebensgeheimnisse miteinander und stellen sich ihrer bewegten Vergangenheit.

Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Weitere Darsteller

Neu im kino

The Son
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Plane
Action • 2023
prisma-Redaktion
Ein Mann namens Otto
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Moritz Bleibtreu setzt sich in "Caveman" mit seinem ganz persönlichen inneren Höhlenmenschen auseinander.
Caveman
Komödie
Die drei ??? – Erbe des Drachen
Familienfilm • 2023
prisma-Redaktion
Rache auf Texanisch
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Shotgun Wedding – Ein knallhartes Team
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Babylon – Rausch der Ekstase
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Scooter hautnah: Da die Band ohnehin viel ungeplante Freizeit hatte, ließen H. P. Baxxter (Bild) und Co. eine Dokumentation über sich drehen - "FCK2020 - Zweieinhalb Jahre mit Scooter".
FCK2020 – Zweieinhalb Jahre mit Scooter
Dokumentarfilm
Holy Spider
Krimi • 2022
prisma-Redaktion
M3GAN
Horrorfilm • 2023
prisma-Redaktion
Belle & Sebastian – Ein Sommer voller Abenteuer
Familienfilm • 2022
prisma-Redaktion
Operation Fortune
Action • 2023
prisma-Redaktion
The Banshees of Inisherin
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Insel der Zitronenblüten
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Blueback – Eine tiefe Freundschaft
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Was man von hier aus sehen kann
Tragikomödie • 2022
Der gestiefelte Kater: Der letzte Wunsch
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der denkwürdige Fall des Mr. Poe
Mysterythriller • 2022
Whitney Houston: I Wanna Dance With Somebody
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Frieden, Liebe und Death Metal
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Ein Triumph
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Avatar: The Way of Water
Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022

BELIEBTE STARS