Sieht man denn nicht, dass wir hier ein Sexvideo
drehen? Iva Lukic als Mara

Nacktschnecken

KINOSTART: 05.03.2004 • Erotiksatire • Österreich (2004) • 86 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Nacktschnecken
Produktionsdatum
2004
Produktionsland
Österreich
Laufzeit
86 Minuten

Mao, Max und Johann meistern eher ambitionslos ihr poststudentisches Leben in Graz. Mao, die energischste der drei Freunde, betreibt ein Drogen Delivery Service, Max und Johann schlagen sich mit Gelegenheitsjobs und unerfüllten Frauenfantasien durch das Leben. Bis Mao eines Tages das ultimative Angebot bekommt, ein selbst gestricktes Sexvideo zu drehen. Das klingt nach Geld, Sex und Spaß. Die drei Freunde ahnen nicht, worauf sie sich da einlassen ...

Regisseur Michael Glawogger setzte diese mal subtile, mal derb-witzige Low-Budget-Erotiksatire ohne sonderlichen Tiefgang in der Tradition des neuen österreichischen Kinos in Szene. Ähnlich wie Ulrich Seidl in "Hundstage" hält Glawogger auch in den intimsten und peinlichsten Situationen die Kamera drauf und lässt seine Darsteller auch des öfteren ungeniert viel nackte Haut zeigen. Probleme könnten so manchen Zuschauer zwar die zum Teil nur schwer verständlichen österreichischen Dialekte bereiten, doch das clever in Szene gesetzte Kinostück nach dem Drehbuch von Michael Ostrowski, der auch in der Rolle des Max zu sehen ist, überzeugt mit schrägem Situationswitz und den gut aufgelegten Hauptdarstellern. Vier Jahr später drehte Glawogger mit "Contact High" eine weitere Komödie, in der er die drei "Nacktschnecken"-Hauptfiguren wieder aufnahm.

Foto: Senator

Darsteller

Detlev Buck am Set von "Same Same But Different"
Detlev Buck
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Zum Bösewicht geboren? Mads Mikkelsen
Mads Mikkelsen
Lesermeinung
Heather Graham
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Ulrike Kriener - die Filme, die Karriere und das Leben der Schauspielerin im Porträt.
Ulrike Kriener
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnete Charakterdarstellerin: Judi Dench.
Judi Dench
Lesermeinung
Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Elisabeth Lanz im Porträt: Karriere und Leben der österreichischen Schauspielerin.
Elisabeth Lanz
Lesermeinung
Schauspielerin Zoey Deutch.
Zoey Deutch
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Erfolgreicher Exportartikel aus Großbritannien: Jude Law.
Jude Law
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Begann seine Karriere als Krimineller: Danny Trejo.
Danny Trejo
Lesermeinung