Wenn Blicke töten können! Tom Berenger (l.) und
Willem Dafoe sind Todfeinde

Platoon

KINOSTART: 18.12.1986 • Antikriegsfilm • USA (1986) • 120 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Platoon
Produktionsdatum
1986
Produktionsland
USA
Budget
6.000.000 USD
Einspielergebnis
138.530.565 USD
Laufzeit
120 Minuten
Schnitt

College-Student Chris Taylor findet es ungerecht, dass sich in Vietnam nur Arme oder die Angehörigen von Minderheiten für Uncle Sam schlagen - und sterben. Er meldet sich freiwillig an die Front. Schon bald stellt Chris entsetzt fest, dass hier niemand für Amerikas Ehre kämpft; in dem dreckigen Krieg geht es nur ums Überleben um jeden Preis. Es dauert nicht allzu lange, und der desillusionierte Ex-Idealist hat ebenfalls Blut an den Händen ...

Ein schonungsloser Antikriegsfilm, den Oliver Stone nach eigenen Kriegserlebnissen inszenierte, war der Regisseur von 1967 bis 1968 doch einfacher Soldat der 25. Infanteriedivision in Vietnam. "Ich wollte die Alltagsrealität eines 19-jährigen Jungen beschreiben, der noch nie im Dschungel gekämpft hatte. Die Geschichte des Films basiert auf Erfahrungen, die ich in Vietnam, dort in drei verschiedenen Kampfeinheiten, gemacht habe. Die Charaktere der Soldaten sind Leuten nachgezeichnet, die damals mit mir dienten", sagt Stone. Das Drehbuch hatte Stone bereits 1975 geschrieben, die Verfilmung konnte jedoch erst 1986 beginnen, nachdem mit Derek Gibson und John Daly zwei Produzenten zugesagt hatten. Gedreht wurde auf den Philippinen, die Schauspieler wurden von dem Ex-Marine-Captain Dale Dye in einem 13-tägigen Intensivkurs unter schwersten Bedingungen ausgebildet. Das Ergebnis konnte sich sehenlassen: "Platoon" wurde international gefeiert und mehrfach ausgezeichnet. Golden Globes gab es in den Sparten bester Film, beste Regie und beste Nebenrolle (Tom Berenger). Dazu kamen Oscars für den besten Film, die Regie, den Schnitt und den Ton.

Foto: Orion Pictures Cooperation

Darsteller
Das Enfant terrible Hollywoods: Charlie Sheen
Charlie Sheen
Lesermeinung
Schauspieler und Oscar-Preisträger Forest Whitaker.
Forest Whitaker
Lesermeinung
Der US-amerikanische Schauspieler John "Johnny" Christopher Depp II. wurde am 9. Juni 1963 in Owensboro, Kentucky geboren.
Johnny Depp
Lesermeinung
Umstritten, aber erfolgreich: Regisseur Oliver Stone.
Oliver Stone
Lesermeinung
Smarter Macho: Tom Berenger
Tom Berenger
Lesermeinung
Schauspieler Willem Dafoe.
Willem Dafoe
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS