Mirco (Luca Capriotti, l.) und Felice (Simone
Gullì) werden zu Freunden
Mirco (Luca Capriotti, l.) und Felice (Simone
Gullì) werden zu Freunden

Rot wie der Himmel

KINOSTART: 05.02.2009 • Drama • Italien (2006)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Rosso come il cielo
Produktionsdatum
2006
Produktionsland
Italien
Music

Italien, Anfang der Siebzigerjahre: In einem toscanischen Dorf wächst Mirco auf. Die große Liebe des intelligenten wie lebhaften Zehnjährigen ist das Kino. Besonders Abenteuerfilme und Western haben es ihm angetan. Doch eines Tages kommt es zur Katastrophe: Beim Spielen mit einem alten Gewehr löst sich plötzlich ein Schuss, der Mirco schwer im Gesicht verletzt. Der Unfall verändert sein Leben, denn der Junge überlebt, doch sein Augenlicht hat er für immer verloren ...

Regisseur Cristiano Bortone drehte sein warmherziges Drama nach der wahren Lebensgeschichte von Mirco Mencacci. Wie Bortones Protagonist, von dem jungen Luca Capriotti in seinem Kinodebüt eindrucksvoll verkörpert, verlor auch Mencacci sein Augenlicht, besann sich dann jedoch auf die Welt der Geräusche und zählt heute zu den bekanntesten Film-Toningenieuren Italiens. Das Drehbuch verfasste Bortone unter anderem mit Paolo Sassanelli, der als Mircos verständnisvoller Lehrer Don Giulio zu sehen ist. Das Werk wurde auf vielen Festivals ausgezeichnet und Bortone gewann den begehrtesten italienischen Filmpreis, den David di Donatello Award.

Foto: Alpha Medienkontor

Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS