Ich bin du und sie sind ich! Götz George tauscht
mit Karl Kranzkowski die Rolle

Schokolade für den Chef

KINOSTART: 26.07.2008 • Verwechslungskomödie • Deutschland (2008) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Schokolade für den Chef
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
90 Minuten
Kamera

Spätestens seit seiner Herzoperation besteht seine Schwester Waltraud darauf, dass sich der millionenschwere Konzernchef Ernst Schmitt aus dem Geschäftsleben zurückzieht. Doch der denkt gar nicht daran. Er gibt vor in der Provinz Ruhe zu suchen, will aber eigentlich nur herausfinden, was mit der väterlichen Schokoladenfabrik falsch läuft. Er wechselt mit seinem Chauffeur Hubert die Identität und recherchiert sozusagen undercover vor Ort als Fahrer des momentanten Firmenleiters. Dabei entdeckt er schnell recht krumme Geschäften ...

Unter der Regie von Manfred Stelzer beweist Götz George auch sein vortreffliches Geschick in punkto Komödien. Hier ist zwar vieles vorherzusehen und recht klischeemäßig in Szene gesetzt, macht aber dennoch wegen des hervorragenden Spiels und einiger guter Gags viel Spaß.

Foto: ARD/Degeto/Martin Menke

Darsteller
Götz George in seiner Erfolgsrolle als TV-Kommissar Schimanski.
Götz George
Lesermeinung
Irm Hermann in "Händler der vier Jahreszeiten"
Irm Hermann
Lesermeinung
Jule Böwe
Lesermeinung
Schauspieler Ludger Pistor.
Ludger Pistor
Lesermeinung
Pierre Besson
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS