Tiefe Wasser

KINOSTART: 26.06.2014 • Drama • Polen (2013) • 85 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Plynace wiezowce
Produktionsdatum
2013
Produktionsland
Polen
Laufzeit
85 Minuten
Music

Das Leben könnte so schön und einfach sein, wenn nicht ständig der Druck von allen Seiten kommen würde. Leistungsschwimmer Kuba leidet gleich unter mehreren "Druckmachern". Seine Mutter will ihn für sich allein und wünscht, dass Kubas Freundin Sylwia aus der gemeinsamen Wohnung auszieht. Sein Trainer verlangt, dass er sich mehr anstrengt. Doch Kuba reagiert nicht auf den Druck, entzieht sich den Erwartungen und trifft keine wirklichen Entscheidungen. Fluchtmöglichkeiten findet er in den leistungssteigernden Mitteln, die er zu sich nimmt, und beim schnellen Sex mit Männern auf der Toilette der Schwimmhalle. Als er schließlich Michal kennenlernt und die Chance aufkommt, er könne sich in einen Mann verlieben, muss er einen neuen Weg einschlagen und eine Möglichkeit finden, sich freizuschwimmen ...

Tomasz Wasilewski gelang mit seinem zweiten Spielfilm ein stimmungsvolles Romantik-Drama über einen homosexuellen Leistungsschwimmer und dessen Bemühungen, sich von allen Fesseln seines persönlichen Umfeldes zu befreien. Dafür erhielt der Regisseur auf dem Internationalen Filmfestival in Karlovy Vary 2013 den Preis der Sektion "East of the West" sowie den Zuschauerpreis beim New Horizons Festival im polnischen Wrocław (Internationaler Wettbewerb). Doch nicht nur die Inszenierung weiß zu überzeugen, auch die Darsteller - allen voran Mateusz Banasiuk, der hier als Kuba zu sehen ist - brillieren in ihren Rollen und vermitteln auf recht eindringliche, sexuell provokative und realitätsnahe Weise die Sehnsucht der Jugend nach einem selbstbestimmten Leben und nach sexueller Freiheit. Wer sich nicht davon abschrecken lässt, dass der Film mit deutschem Untertitel gezeigt wird, darf auf einen interessanten Plot gespannt sein.

Foto: Edition Salzgeber

Weitere Darsteller

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Outete sich als Lesbe: Anne Heche.
Anne Heche
Lesermeinung
Emilia Clarke als Daenerys Targaryen in der Hit-Serie "Game of Thrones" (u.a. bei Sky zu sehen).
Emilia Clarke
Lesermeinung
Beeindruckt mit natürlichem Spiel: Julia Brendler
Julia Brendler
Lesermeinung
Ein rothaariger Fuchs: David Caruso
David Caruso
Lesermeinung
Mickey Rourke, der James Dean für Anspruchslose.
Mickey Rourke
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Oscar-Preisträger Eddie Redmayne.
Eddie Redmayne
Lesermeinung
Alter Hase im Showgeschäft: Toby Jones.
Toby Jones
Lesermeinung
Tanzte sich als "Billy Elliot" in die Herzen der Zuschauer: Jamie Bell
Jamie Bell
Lesermeinung
Liza Minnelli - die "Cabaret"-Ikone im Starporträt.
Liza Minnelli
Lesermeinung
Wie lange brauchst du denn, um den Wein zu öffnen? Philipp Moog und Claudia Messner
Philipp Moog
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Aus dem Slum zum Hollywood-Star: Harvey Keitel.
Harvey Keitel
Lesermeinung
Schauspielerin Jane Fonda.
Jane Fonda
Lesermeinung
Carrie Fisher: Aus Prinzessin Leia wurde eine gefragte Drehbuchautorin.
Carrie Fisher
Lesermeinung