Glaubt' mir, ich werde alle verurteilen! Spencer 
Tracy und Marlene Dietrich

Urteil von Nürnberg

KINOSTART: 01.01.1970 • Gerichtsfilm • USA (1961) • 186 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Judgement at Nuremberg
Produktionsdatum
1961
Produktionsland
USA
Budget
3.000.000 USD
Einspielergebnis
10.000.000 USD
Laufzeit
186 Minuten

Vor einem amerikanischen Militärgericht in Nürnberg stehen vier ehemalige Nazi-Juristen, die einst viele Menschen in den Tod geschickt haben. Drei von ihnen fühlen sich im Sinne der Anklage nicht schuldig, der Vierte, Dr. Ernst Janning, unter Hitler zeitweilig Justizminister, hüllt sich lange in Schweigen. Erst auf einem dramatischen Höhepunkt der Verhandlung bekennt er sich als Einziger zu seiner Schuld.

Hollywoods starbestückte Version des sogenannten Juristen-Prozesses in Nürnberg wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet. Denn der Film ist nicht nur perfekt inszeniert und gut gespielt, sondern beleuchtet auch historische Fakten wie etwa das sich ändernde politische Klima. Weil man die Deutschen plötzlich im Kampf gegen den russischen Kommunismus als Verbündete brauchte, drängten viele amerikanische Politiker auf milde Urteile und sogar auf Freisprüche. Maximilian Schell erhielt für seine packende Darstellung des Verteidigers den Oscar.

Foto: ARD/Degeto

Darsteller
Burt Lancaster
Lesermeinung
Judy Garland
Lesermeinung
Richard Widmark
Lesermeinung
Spencer Tracy
Lesermeinung
Als Captain Kirk zu Weltruhm: William Shatner.
William Shatner
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS