Die russische Provinzstadt Schiguljowsk, 1.000 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Moskau: Valentina ist 22 Jahre alt und arbeitet in einer Wodkafabrik, ihre 50-jährige Mutter Tatiana ist Busfahrerin. Valentina träumt von einer Karriere beim Fernsehen, doch dafür muss sie nach Moskau ziehen und ihren fünfjährigen Sohn Danilo bei ihrer Mutter zurücklassen. Tatiana aber wäre lieber allein, um ihrer neuen Beziehung eine Chance zu geben. Diese unvereinbaren Interessen belasten die Beziehung zwischen Mutter und Tochter. Trotzdem geht Valentina nach Moskau und nimmt an einer Castingshow teil. Ein steiniger Weg liegt vor ihr. Für ihren Traum von einem besseren Leben muss sie die Missgunst ihrer Kollegen in der Wodkafabrik ertragen und über sich hinauswachsen. Tatiana ihrerseits bleibt es nicht erspart, ihre Erwartungen auf ein realistisches Maß zurückzufahren, als sich ihr potenzieller Lebensgefährte als Quartalstrinker und ewiger Verlierer entpuppt. Und ungeachtet ihrer eigenen Bedürfnisse müssen beide Frauen Danilos Zukunft im Blick behalten. Eine von ihnen muss zurückstecken.