Vor elf Jahren ist Mark Lowell in einem spektakulären Indizienprozess wegen Mordes an seinem Adoptivvater Thomas verurteilt und inhaftiert worden. Nie geklärt wurde der Verbleib des Fischerbootes, mit dem Thomas in der Nacht seines Todes angeblich in See gestochen ist. Mit dem Boot verschwunden blieben auch seine Frau, seine Tochter sowie seine kleine Enkelin. Nachdem Mark in einem Revisionsverfahren freigesprochen worden ist, weil es nach den heutigen Methoden der DNA-Analyse keinen wirklich schlüssigen Beweis für seine Täterschaft gibt, rollt die "Cold Case Unit" um Superintendent Peter Boyd den alten Fall mit neuen Mitteln noch einmal auf...

Nach "Waking the Dead - Im Auftrag der Toten: Das Mädchen im roten Kleid", "Waking the Dead - Im Auftrag der Toten: Der Spielkartenmörder" und "Waking the Dead - Im Auftrag der Toten: Der Amoklauf von Whitewater" ist dies erneut eine spannende Folge der erfolgreichen preisgekrönten britischen Krimiserie um den Ermittler Peter Boyd alias Trevor Eve, die Regisseur Andy Hay mit einigen überraschenden Wendungen versah. Das ausgezeichnete Drehbuch schrieb Simon Mirren, der auch einige Folgen von Krimiserien wie "Without a Trace - Spurlos verschwunden" und "Third Watch - Einsatz am Limit" koproduzierte.