Der 17-jährige Afrikaner Abdallah will nach Europa reisen. Doch vorher besucht er noch seine Mutter in einem kleinen Ort an der mauretanischen Küste. Der Junge Mann ist zwar von dem Ort angetan, spricht aber nicht die dortige Sprache. So ist er schnell ein Außenseiter, der sowieso nur auf der Durchreise ist. Erst als er in der Nana, der Chinesin Makan, dem alten Fischer Maata und dessen Lehrling Khatra Freunde findet, ändert sich Abdallahs Einstellung...

Regisseur Abderrahmane Sissako aus Mali erzählt eine typisch nordafrikanische Geschichte. Autobiografisches mischt sich hier gekonnt mit Fiktion ohne die Grenzen der Unglaubwürdigkeit zu übertreten. Sissako zeigt in beeindruckenden Bilder das Alltagsleben einer nordafrikanischen Stadt, in der Durchreisende stets "auf das Glück warten".

Foto: Kairos