Eine Plattenbausiedlung am Rande von Nottingham: Hier lebt der 30-jährige, homosexuelle Russell, der endlich den Mann fürs Leben finden will. Als er eines Abends den radikalen Schwulen-Aktivisten Glen kennen lernt, scheint er seinem Traum ein Stück näher zu kommen. Dummerweise wurde Glen gerade von seinem langjährigen Lebensgefährten verlassen, so dass für Glen eigentlich keine Beziehungen mehr in Frage kommen. Noch dazu will er England verlassen, um in Amerika ein Kunststudium anzutreten. Doch Russell lässt sich nicht so leicht ins Boxhorn jagen ...

In diesem auf Filmfestivals vielfach ausgezeichneten und recht freizügigen Mix aus Drama und Liebesfilm erzählt Regisseur Andrew Haigh die Geschichte einer äußerst realistisch anmutenden Liebe zwischen zwei Männern. Das liegt nicht nur am beinahe dokumentarischen Stil des Regisseurs, sondern auch an dem schnörkellosen wie authentischen Spiel des Hauptdarsteller-Duos Tom Cullen und Chris New.

Foto: GMfilms