Alexandra Neldel

Lesermeinung
Geboren
11.02.1976 in Berlin, Deutschland
Alter
45 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Man kennt sie aus TV-Quotenhits wie "Die Rebellin" (2008) oder "Die Wanderhure" (2010): Alexandra Neldel. Eigentlich ist das Berliner Blondchen gelernte Zahnarzthelferin, doch damit wollte sie sich schon nach kurzer Zeit nicht mehr zufrieden geben. Der Zufall half ihr weiter: Eines Tages begegnete sie der Casting-Chefin der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", die sie spontan zu Probeaufnahmen einlud. Zunächst reichte es nur für eine Gastrolle, doch seit 1996 gehörte sie als Katja Wettstein zum Stammpersonal der Serie.

Darüber hinaus spielte Alexandra Neldel bald in der TV-Serie wie "OP ruft Dr. Bruckner - Die besten Ärzte Deutschlands" (1996), ein Auftritt, der ihr erstmals Rollen in TV-Filmen einbrachte: In "Ein todsicheres Ding" (1997) wurde sie zwar noch nicht im Cast geführt, doch das sollte sich bei "Die Mädchenfalle - Der Tod kommt online" (1997) ändern.

1998 folgte "Das Miststück" - hier war aber Iris Berben gemeint - und im Jahr darauf verkörperte sie an der Seite von Oliver Korittke und Jenny Elvers die Greta in "Doggy Dog - Eine total verrückte Hundeentführung". Im gleichen Jahr spielte sie in "Bang Boom Bang - Ein todsicheres Ding" und ihre erste Hauptrolle in "Heimliche Küsse - Verliebt in ein Sex-Symbol". 2000 sah man die attraktive Darstellerin in "Flashback - Mörderische Ferien" sowie in ihrer ersten kleinen Kinorolle in Michael "Bully" Herbigs Komödie "Erkan & Stefan".

Mit Hape Kerkeling stand sie 2003 für die Komödie "Samba in Mettmann" vor der Kamera, 2004 kam der überflüssige Kinofilm "Autobahnraser" in die Kinos - zwei Schritte zurück auf der Karriereleiter. Besser war da schon die Komödie "Scharf wie Chili" (2004) und mit einer kleinen Rolle in Til Schweigers Melodram "Barfuß" (2005) ging es zumindest wieder aufwärts auf der Karriereleiter. Großen Erfolg feierte sie 2005 bis 2007 als Lisa Plenske in der Telenovela "Verliebt in Berlin" und im gleichen Jahr stand sie für "Goldene Zeiten" vor der Kamera.

2008 spielte Alexandra Neldel in der mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichneten 12-teiligen Krimiserie "Unschuldig" die Anwältin Anna Winter. Diese Rolle übernahm sie auch in dem Krimi "Killerjagd. Töte mich, wenn du kannst" (2009). Weitere Filme mit Alexandra Neldel: "Das Miststück" (1998), "Heimliche Küsse - Verliebt in ein Sex-Symbol" (1999), "Titan A.E." (Stimme, 2000), "Dr. Dolittle 2" (Sprecherin, 2001), "Zodiak - Der Horoskop-Mörder", "Jagdfieber" (Stimme, beide 2006), "Meine schöne Bescherung", "Märzmelodie" (beide 2007), "Glückstreffer - Anne und der Boxer", "Rapunzel - Neu verföhnt" (Stimme), "Bollywood lässt Alpen glühen" (alle 2010), "Die Rache der Wanderhure" (2011), "Schatzritter", "Unter Frauen", "Das Vermächtnis der Wanderhure" (alle 2012), "Der Minister" (2013).

Filme mit Alexandra Neldel

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN