Grace Zabriskie

Grace Zabriskie in der US-Serie "Big Love" Vergrößern
Grace Zabriskie in der US-Serie "Big Love"
Grace Zabriskie
Geboren: 17.05.1941 in New Orleans, Louisiana, USA
Sternzeichen: Stier

Den größten Bekanntheitsgrad erreichte sie durch ihre Rolle in David Lynchs Serie "Twin Peaks", in der sie Laura Palmers Mutter spielte: Grace Zabriskie, die diese Rolle auch in Lynchs Kinofilm "Twin Peaks - Der Film" (1992) verkörperte. Ihr Debüt gab Grace Zabriskie jedoch schon 1978 in der Komödie "They Went That-A-Way & That-A-Way". Danach spielte sie an der Seite von Tom Selleck in der Krimikomödie "Die Supertypen", bevor sie Martin Ritt in einer kleinen Rolle neben Sally Field und Beau Bridges in dem Drama "Norma Rae" (1979) besetzte.

Danach folgten TV-Arbeiten wie "Freedom Road" (1979) und "Vom Bösen geblendet" (1980) sowie die Kinoproduktion "Sechs Leichen und kein Mord" (1980). 1981 spielte sie in der Roger Corman-Produktion "Planet des Schreckens" und stand zusammen mit Richard Gere in Taylor Hackfords Romanze "Ein Offizier und Gentleman" vor der Kamera.

Nach weiteren TV-Filmen und -Serien ("Santa Barbara") gehört sie 1987 zum Cast von Jim McBrides gelungenem Thriller "The Big Easy - Der große Leichtsinn" und von Paul Weilands Krimikomödie "Bill Cosby - Die Superkanone". Noch im gleichen Jahr sah man Grace Zabriskie auch in dem sehenwerten Thriller "Anklage Massenmord" von William Friedkin und ein Jahr später in dem Familiendrama "Vietnam - Tod auf Raten" mit Karl Malden und Keith Carradine.

James Woods war einer ihrer Partner in Harold Beckers Drama "Der Preis des Erfolges" (1988) und mit "Tödliche Stille" (1989), "Die Ryan White Geschichte" (1989) und "Hochstapler wider Willen" (1990) folgen drei weitere TV-Arbeiten. 1989 schließlich besetzte Gus Van Sant Grace Zabriskie in seinem Melodram "Drugstore Cowboy". Dies war der Auftakt zu zwei weiteren gemeinsamen Projekten: 1991 folgt das Melodram "My Private Idaho" und 1993 die Komödie "Even Cowgirls Get the Blues". Bereits 1990, also vor ihrer Zusammenarbeit in "Twin Peaks", spielte Grace Zabriskie auch in David Lynchs Kultfilm "Wild at Heart - Die Geschichte von Sailor und Lula". Im gleichen Jahr entstand auch der Horrorfilm "Chucky 2 - Die Mörderpuppe ist wieder da" (1990).

In den 90er Jahren ging es dann Schlag auf Schlag: Nach dem Thriller "Twilight - Diener der Nacht" (1990, mit Bruce Greenwood) und einer Rolle in dem Gefängnisdrama "Prison Stories - Frauen hinter Gittern" (1991) drehte Grace erneut unter der Regie von Jim McBride "Der Klan der Vampire", gefolgt von dem Thriller "Bei Anruf: Sex" (1991) mit Debbie Harry. 1992 gehörte sie zum Cast des einfallsreichen Behindertendramas "Waterdance". Sehr erfolgreich war Jon Avnets Tragikomödie "Grüne Tomaten" (1994). Ebenfalls 1994 entstanden John Badhams Actionfilm "Drop Zone" und der Thriller "The Crew - Fahrt ins Ungewisse". Zwei Jahre später stand Grace Zabriskie mit Robert Duvall in dem Drama "Family Thing - Brüder wider Willen" vor der Kamera und spielte in dem Psychothriller "Wenn Herzen brechen".

Anjelica Huston besetzte sie in ihrer Regiearbeit "Schmutzige Liebe" (1996), kleinere Nebenrollen hatte sie in dem Thriller "Mein Sohn - der Mörder!" (1996) und in dem Actionfilm "Im Dschungel gefangen" (1997) mit Michael Biehn, während sie in dem Blockbuster "Armageddon - Das jüngste Gericht" (1998) an der Seite von Bruce Willis zu sehen war.

Weitere Filme mit Grace Zabriskie: "Houdini - Flirt mit dem Tod" (1998), "Texas Story" (1999) mit Martin Sheen, "Nur noch 60 Sekunden" (2000), "Crawlers" (2001), "R.S.V.P. - Einladung zum Sterben", "The Glow - Der Schein trügt" (beide 2002), "The Last Letter", "Chrystal", "Der Fluch - The Grudge", "Sabine and the Two-Headed Baby" (alle 2004), "Lizenz zum Heiraten", "Alternate Endings" (beide 2007), "Ein fürsorglicher Sohn" (2009).


Alle Filme mit Grace Zabriskie
TV-Programm
ARD

Tagesschau

Nachrichten | 09:00 - 09:05 Uhr
ZDF

heute Xpress

Nachrichten | 09:00 - 09:03 Uhr
ProSieben

Adventureland

Spielfilm | 08:55 - 11:00 Uhr
SAT.1

Reingelegt - Die lustigsten Comedy-Fallen

Unterhaltung | 08:10 - 10:05 Uhr
RTL II

Und ganz plötzlich ist es Liebe...

Spielfilm | 05:30 - 09:05 Uhr
RTLplus

Jeopardy!

Unterhaltung | 08:45 - 09:10 Uhr
arte

Schau in meine Welt

Kinder | 09:00 - 09:25 Uhr
WDR

Westart

Kultur | 08:30 - 09:10 Uhr
3sat

ZIB

Nachrichten | 09:00 - 09:05 Uhr
NDR

Nordmagazin

Report | 09:00 - 09:30 Uhr
MDR

Unser Dorf hat Wochenende

Report | 09:00 - 09:30 Uhr
HR

hessenschau

Report | 09:00 - 09:28 Uhr
SWR

Kunscht!

Kultur | 08:45 - 09:15 Uhr
BR

Die Bremer Stadtmusikanten

TV-Film | 08:20 - 09:20 Uhr
Sport1

Hattrick Pur - Die 2. Bundesliga

Sport | 09:00 - 09:30 Uhr
Eurosport

Motorrad

Sport | 08:30 - 10:00 Uhr
DMAX

Street Magic - Meister der Illusion

Unterhaltung | 08:55 - 09:25 Uhr
ARD

TV-Tipps Berliner Runde

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ZDF

ZDF/ARD Berliner Runde

Talk | 20:15 - 21:15 Uhr
VOX

Das perfekte Profi Dinner

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
ProSieben

Jupiter Ascending

Spielfilm | 20:15 - 22:45 Uhr
SAT.1

Illuminati

Spielfilm | 20:15 - 22:55 Uhr
KabelEins

Buddy haut den Lukas

Spielfilm | 20:15 - 22:05 Uhr
RTL II

Fast verheiratet

Spielfilm | 20:15 - 22:45 Uhr
arte

TV-Tipps Traum meines Lebens

Spielfilm | 20:15 - 21:50 Uhr
WDR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

Bodo Bach live: "Und ... wie war ich?"

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
NDR

Ein Hausboot zum Verlieben

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
MDR

Sagenhaft - Das Sächsische Elbland

Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
SWR

Hannes und der Bürgermeister

Unterhaltung | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Der Habererbräu

Theater | 20:15 - 21:45 Uhr
Eurosport

Tennis

Sport | 22:00 - 22:55 Uhr
ARD

TV-Tipps Berliner Runde

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Taxi

Spielfilm | 23:40 - 01:10 Uhr
arte

TV-Tipps Traum meines Lebens

Spielfilm | 20:15 - 21:50 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps Die Tote ohne Alibi

TV-Film | 20:15 - 22:00 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps Laim und die Zeichen des Todes

TV-Film | 22:00 - 23:30 Uhr

Aktueller Titel