Die beiden Kinder warten auf ihren Sonderzug

Alle meine Lieben

KINOSTART: 21.10.1999 • Politdrama • Slowakei, Tschechien, Deutschland, Polen (1999) • 91 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Vsichni moji blízcí
Produktionsdatum
1999
Produktionsland
Slowakei, Tschechien, Deutschland, Polen
Laufzeit
91 Minuten
Regie
Kamera

Der Film schildert die Rettungstat eines jungen britischen Börsenmaklers, der 1939, vor Kriegsbeginn, in Prag fünf Sonderzüge organisierte, um jüdische Kinder zu Gastfamilien auf die Insel zu bringen. Damit rettete er 669 Kinder vor dem Terror der Nazis und dem Tod im Konzentrationslager.

Diese spektakuläre Rettungsaktion verbindet Regisseur Matej Minác mit einer fiktiven Geschichte zu seinem vielfach auf Filmfestivals prämierten Politdrama. Der Brite Nicholas Winton, der um sein selbstloses Eingreifen kein Aufheben machte, aber wie Oskar Schindler oder Raoul Wallenberg viele Leben rettete, wollte 1938 in der Schweiz Winterurlaub machen. Ein Freund überredete ihn jedoch zur Mitwirkung bei den Hilfsaktionen für die Flüchtlinge. Winton eröffnete in Prag ein Büro und erarbeitete eine Liste von betroffenen Kindern. Der erste Zug verließ im Mai 1939 den Prager Hauptbahnhof. Am 1. September verhinderte der Kriegsbeginn eine weitere Fahrt.

Foto: ANIXE HD

Darsteller
Einst das enfant terrible der britischen Filmszene: Rupert Graves.
Rupert Graves
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS