Im Hamam kommt man sich endlich näher ...
Im Hamam kommt man sich endlich näher ...

Hamam - Das türkische Bad

KINOSTART: 01.01.1970 • Liebesdrama • Italien, Türkei, Spanien (1998)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Hamam - Il bagno turco
Produktionsdatum
1998
Produktionsland
Italien, Türkei, Spanien
Kamera
Schnitt

Der junge italienische Innenarchitekt Francesco erbt von einer Tante, die er niemals zu Gesicht bekommen hat, ein Gebäude in Istanbul. Von Rom aus begibt er sich auf eine vermeintlich kurze Dienstreise an den Bosporus, um den möglichst schnellen und gewinnbringenden Verkauf der Immobilie zu überwachen. Dort angekommen muss er feststellen, dass es sich um ein außergewöhnliches Haus handelt, zu dem auch ein Hamam - ein traditionelles türkisches Bad gehört. Francesco ist fasziniert von den Menschen und der Atmosphäre, die den Hamam umgeben. Als er dann auch noch herausfindet, dass die Kaufinteressenten sich mit der Absicht tragen, nicht nur das Gebäude mitsamt dem Bad, sondern gleich das ganze Viertel ab zu reißen und durch den Neubau von Konsumtempeln und internationalen Luxushotels gewinnträchtig neu zu gestalten, ändert Francesco seine Pläne. Der vom Saulus zum Paulus Gewandelte beschließt, den Hamam zu erhalten und ihn mit Hilfe seiner dadurch neu gewonnenen Freunde liebevoll zu restaurieren. Gleichsam über Nacht avanciert Francesco zum Helden des Viertels, und mehr als das: Während der 19-jährige Fusun offen mit dem gut aussehenden Italiener flirtet, wendet sich Francesco schließlich Mehmet zu. Der eröffnet dem steifen Geschäftsmann die Welt orientalischer Sinnesfreuden und lustvoller Körperlichkeit im entspannenden Dampf des türkischen Bades. Als Francescos Ehefrau in Istanbul auftaucht, kommt es zu unvorhergesehenen Ereignissen ...

Ferzan Özpeteks ("Das Fenster gegenüber") sowohl multikultureller als auch multisexueller Film - gleichzeitig sein Regiedebüt - zog das Publikum von Oslo über Deutschland bis Rom in die Kinos und wurde mehrfach aushgezeichnet. Atmosphärisch dicht taucht Özpetek hier in die Welt des Hamam und verzaubert den Zuschauer mit seinen gelungenen Charakterzeichnungen und den für unsere Breitengrade exotischen orientalischen Lebensumstände.

Foto: Al!ve

Weitere Darsteller

Neu im kino

The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion
The Beekeeper
Action • 2024
prisma-Redaktion
Next Goal Wins
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Der Junge und der Reiher
Animationsfilm • 2023
Priscilla
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
Joan Baez – I Am A Noise
Dokumentarfilm • 2023
prisma-Redaktion
The Queen Mary
Horror • 2023
prisma-Redaktion
Black Friday For Future
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Silent Night – Stumme Rache
Actionfilm • 2023
prisma-Redaktion
Eileen
Thriller • 2023
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS