Gleich geht's weiter! Henry Thomas (l.) mit Irina Björklund

Honey Baby

KINOSTART: 26.01.2006 • Drama • Deutschland (2004) • 103 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Honey Baby
Produktionsdatum
2004
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
103 Minuten
Schnitt

Musiker und Komponist Tom hat schon bessere Zeiten erlebt. Nun ist er äußerst widerwillig auf einer Tournee durch die baltischen Staaten. Nicht große Konzerthäuser stehten auf dem Programm, sondern eher heruntergekommene Klubs. Toms schelchte Laune ändert sich allerdings schlagartig, als er in Kaliningrad die hübsche Russin Natascha trifft, die soeben aus den Armen eines finsteren deutschen Geschäftsmannes geflohen ist, der sie heiraten wollte. Die beiden beschließen, gemeinsam weiterzuziehen ...

Ein Mix aus Liebesgeschichte und Roadmovie von Mika Kaurismäki, der sein Drama als "Magical Mystery Tour von Deutschland nach Murmansk - angelehnt an den griechischen Mythos von Orpheus und Eurydike" beschreibt. Doch trotz der prominenten Besetzung kann dieses surrealistisch angehauchte Werk trotz der gelungenen Bilder nicht in allen Belangen überzeugen, zu holzschnittartig sind die Charaktere gezeichnet, die Örtlichkeiten wirken zwar düster und bizzar, aber auch dies hat man schon in vielen anderen Filmen besser gesehen.

Foto: cinex

Darsteller

Henry Thomas
Lesermeinung
Kai Wiesinger
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS