Für wen arbeite ich, für den Teufel?
Keanu Reeves (vorn) und Al Pacino

Im Auftrag des Teufels

KINOSTART: 17.10.1997 • Okkult-Thriller • USA (1997) • 140 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Devil's Advocate
Produktionsdatum
1997
Produktionsland
USA
Budget
57.000.000 USD
Einspielergebnis
152.944.660 USD
Laufzeit
140 Minuten
Schnitt

Der junge Kevin Lomax lebt mit seiner Frau Mary Ann in Florida und arbeitet erfolgreich als Anwalt. Eines Tages erhält er von der renommierten Anwaltskanzlei Milton in New York ein so attraktives Agebot, dass er sich entschliesst, mit seiner Frau in den Big Apple zu ziehen. Zunächst fühlt sich Kevin recht wohl, doch schon bald bemerkt er, dass die beruflichen Anforderungen so hoch sind, dass er immer wenig Zeit für seine Frau hat. Immer mehr Zweifel steigen in Kevin auf, ob er tatsächlich die richtige Entscheidung getroffen hat...

Taylor Hackford ("Ein Offizier und Gentleman", "When We Were Kings") übt in seinem spannenden Okkult-Thriller unterschwellig Kritik am amerikanischen Justizsystem, das er als Teufelswerk darstellt. Zwar ist der Film mit 140 Minuten Laufzeit wieder einmal nicht gerade knapp geraten, doch der Spannungsbogen ist insgesamt intakt. Hackford dosiert dabei seine visuellen Schocks überwiegend sparsam, er nimmt sich Zeit, die Atmosphäre des Schreckens aufzubauen und zu steigern. Schon lange hat ein amerikanischer Film nicht mehr den Mut gehabt, einer staatlichen Institution dermaßen ans Bein zu pinkeln wie "Im Auftrag des Teufels".

Foto: Warner

Darsteller
Al Pacino im Jahr 2022.
Al Pacino
Lesermeinung
Charlize Theron wurde am 7. August 1975 in Benoni (Südafrika) geboren.
Charlize Theron
Lesermeinung
Schöne Dänin: Connie Nielsen.
Connie Nielsen
Lesermeinung
Delroy Lindo
Lesermeinung
Sein Gesicht kennt man: Jeffrey Jones.
Jeffrey Jones
Lesermeinung
Erster großer Erfolg mit dem Kassenschlager "Speed": Schauspieler Keanu Reeves.
Keanu Reeves
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Jörg Hartmann als MfS-Mitarbeiter in "Weißensee"
Jörg Hartmann
Lesermeinung
Karrierestart als Cem Öztürk in "Türkisch für Anfänger": Elyas M'Barek
Elyas M'Barek
Lesermeinung
Schauspieler Jonas Nay als Spion Martin Rauch in "Deutschland 83".
Jonas Nay
Lesermeinung
Jule Ronstedt in "Wer früher stirbt, ist länger tot"
Jule Ronstedt
Lesermeinung
Schauspielerin Janina Fautz.
Janina Fautz
Lesermeinung
Schauspieler Wolfgang Stumph, aufgenommen bei der MDR-Talkshow "Riverboat".
Wolfgang Stumph
Lesermeinung
Genreübergreifend erfolgreich: Liev Schreiber
Liev Schreiber
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Wurde als "Punisher" bekannt: Thomas Jane.
Thomas Jane
Lesermeinung
Traci Lords schaffte den Absprung vom Pornofilm.
Traci Lords
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung