Welche Strafe und welchen Status sollen die Häftlinge haben? Wie hier in der Schweiz experimentieren viele europäische Länder schon länger mit Alternativen zum herkömmlichen geschlossenen Vollzug.
Welche Strafe und welchen Status sollen die Häftlinge haben? Wie hier in der Schweiz experimentieren viele europäische Länder schon länger mit Alternativen zum herkömmlichen geschlossenen Vollzug.

Ohne Gitter: Das Gefängnis der Zukunft?

KINOSTART: 01.01.1970 • Spielfilm • Frankreich (2014)
Lesermeinung
Produktionsdatum
2014
Produktionsland
Frankreich

ARTE+7 Homepage: videos.arte.tv

Während Frankreich an einer Strafrechtsreform arbeitet, die die Gefängnisse entlasten und die Resozialisierung der Häftlinge erleichtern soll, experimentieren andere europäische Länder schon länger mit Alternativen zum herkömmlichen geschlossenen Vollzug. In Finnland, Deutschland und in der Schweiz befindet sich knapp ein Viertel der Häftlinge, das sorgsam ausgewählt wurde, im halboffenen Vollzug. Das System basiert auf Vertrauen gegenüber den Häftlingen. Als Freigänger gehen die Inhaftierten außerhalb des Gefängnisses arbeiten. Außerdem kann ihnen Hafturlaub gewährt werden. Alle drei Länder praktizieren zudem den offenen Vollzug, ohne Gitter vor den Fenstern oder zusätzliche Wärter, um Fluchtversuche zu verhindern. Die Betriebskosten sind dreimal geringer als bei geschlossenen Strafanstalten. Ziel dieses offenen Vollzugs ist die Resozialisierung der Inhaftierten, das heißt deren Rückkehr in die Gesellschaft der freien Menschen, und die Prävention von Wiederholungstaten. Dieser neue Ansatz des Strafvollzugs sorgt für zahlreiche Kontroversen und wurde noch längst nicht überall umgesetzt. Insbesondere Frankreich ist gegenüber anderen Ländern deutlich im Rückstand. Anhand von Berichten von Insassen und Fachleuten wie dem früheren französischen Justizminister Robert Badinter, der sich schon 1982 für die Idee eines offenen Vollzugs aussprach, zeigt der Film, welche Alternativen es zukünftig im Strafvollzug geben kann.

News zu

Neu im kino

The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion
The Beekeeper
Action • 2024
prisma-Redaktion
Next Goal Wins
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Der Junge und der Reiher
Animationsfilm • 2023
Priscilla
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
Joan Baez – I Am A Noise
Dokumentarfilm • 2023
prisma-Redaktion
The Queen Mary
Horror • 2023
prisma-Redaktion
Black Friday For Future
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Silent Night – Stumme Rache
Actionfilm • 2023
prisma-Redaktion
Eileen
Thriller • 2023
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS