Weiß nicht, was werden soll: Anders Danielsen Lie

Oslo, 31. August

KINOSTART: 04.04.2013 • Drama • Norwegen (2011) • 96 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Oslo, 31. August
Produktionsdatum
2011
Produktionsland
Norwegen
Laufzeit
96 Minuten

Seit Monaten befindet sich Anders nun schon in der Entzugsklinik, um den Drogen endgültig Adieu zu sagen. Weil er es schon weit gebracht hat, wird ihm nun ein Tag frei gegeben. So tritt er in eine Welt, die für ihn alles andere als normal ist. Denn seine einstige Drogensucht hängt als Damoklesschwert schwer über ihm. Er trifft seine Schwester, alte Freunde und Bekannte. Die Begegnungen verdeutlichen Anders, was aus seinem Leben ohne Sucht hätte werden können, zeigen ihm wie Perlen auf einer Schnur seine vertanen Chancen und konfrontieren ihn mit den eigenen Unzulänglichkeiten ...

Nach seinem mehrfach preisgekrönten Kinodebüt "Auf Anfang" erzählt der Norweger Joachim Trier hier erneut eine Geschichte über einen misslungen Start ins Erwachsenenleben. Er mischt alte Video-Bilder von Oslo mit der Geschichte seines Protagonisten. Ein loses Remake von Louis Malles Klassiker "Das Irrlicht" sollte es werden, doch der letzte Tag im Leben eines 34-Jährigen wirkt ebenso unschlüssig wie seine Hauptfigur. Das semidokumentarische Stilelement greift zudem nicht immer, erzeugt oft sogar eine Distanz, die das Interesse an den Problemen des Protagonisten schnell schwinden lässt.

Foto: Peripher

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
Auch auf der Bühne ein Großer: Samuel Finzi.
Samuel Finzi
Lesermeinung
Götz George in seiner Erfolgsrolle als TV-Kommissar Schimanski.
Götz George
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung
Erol Sander wurde in Istanbul geboren und lebte zeitweise in Frankreich.
Erol Sander
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Das könnte eine Spur sein! Robert Atzorn (r.) mit Tilo Prückner
Tilo Prückner
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung