Schau doch nur, wie es leuchtet! Jeremy Sumpter
und Rachel Hurd-Wood

Peter Pan

KINOSTART: 01.04.2004 • Fantasyabenteuer • USA (2003) • 113 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Peter Pan
Produktionsdatum
2003
Produktionsland
USA
Budget
100.000.000 USD
Einspielergebnis
121.975.011 USD
Laufzeit
113 Minuten
Regie

Der ewig kindliche Peter Pan aus Nimmerland besucht die Welt der Menschen und lauscht gerne den Geschichten der hübschen Wendy. Als sich eines Abends sein Schatten verdünnisiert, bleibt Peter keine Wahl: Er muss sich Wendy zeigen und kann sie überreden, ihn nach Nimmerland zu begleiten. Dort angekommen, lässt die erste Begegnung mit Peters schärfsten Widersacher, dem fiesen Piraten Hook, nicht lange auf sich warten...

Schon seit Anbeginn der Filmgeschichte war J.M. Barries Klassiker von der Traumwelt Nimmerland Gegenstand von Filmen. Nun kommt mit der Realverfilmung von P. J. Hogan eine weitere hinzu. Im Gegensatz zu Spielbergs "Hook" hielt man sich wieder genauer an die Vorlage. Reich an Spezialeffekten (hier wäre manchmal weniger mehr gewesen) und mit einem hervorragenden Jason Isaacs als Kapitän Hook weiß dieses Fantasy-Werk durchaus zu überzeugen - wenn auch der Zauber, den die Peter Pan aus den Disney-Studios noch hatte, längst verflogen ist.

Foto: Columbia TriStar

Darsteller
Verkörpert quasi alles zwischen Priestern und Gangstern: Jason Isaacs.
Jason Isaacs
Lesermeinung
Lynn Redgrave
Lesermeinung
Wurde mit "The Sixth Sense" einem breiten Publikum bekannt: Olivia Williams.
Olivia Williams
Lesermeinung
Britische Schönheit: Saffron Burrows
Saffron Burrows
Lesermeinung
Weitere Darsteller