Wenn Träume wahr werden ...

Prom - Die Nacht deines Lebens

KINOSTART: 25.08.2011 • Komödie • USA (2011) • 104 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Prom
Produktionsdatum
2011
Produktionsland
USA
Budget
8.000.000 USD
Einspielergebnis
10.130.000 USD
Laufzeit
104 Minuten

Bei US-amerikanischen Teenagern gibt es kaum etwas Wichtigeres als die Prom-Night, die Nacht des schulischen Abschlussballes. So hat Nova das Problem, dass sie sich ausgerechnet zu jenem Jüngling hingezogen fühlt, der wie kein anderer ihrem Abschlussball im Wege steht. Derweil sind ihre Mitschüler Mei und Tyler arg darum bemüht, dunkle Geheimnisse zu hüten, während andere sich mit einer ungewissen Zukunft abplagen bzw. sich mit ihren (gescheiterten) Erwartungen abfinden müssen ...

Schüler-Langeweile mit Pseudo-Problemchen aufgereiht an ebenso langweiligen Pop-Musiknummern dürfte hier eigentlich keinen mehr hinter dem Ofen hervorlocken. Doch je oberflächlicher desto erfolgreicher. So könnte auch dieser abgeschmackte Schmarren sein Publikum finden. Wer indes niveauvolle Unterhaltung möchte, ist hier definitiv deplatziert!

Foto: Disney

BELIEBTE STARS

Roger Bart im Porträt: Infos zur Karriere, zum Werdegang und Privates.
Roger Bart
Lesermeinung
Schauspielerin Angelina Jolie ist auch UN-Botschafterin.
Angelina Jolie
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Tina Ruland gehört zu Deutschlands bekanntesten Darstellerinnen.
Tina Ruland
Lesermeinung
Brigitte Bardot galt als DAS Sex-Symbol ihrer Generation.
Brigitte Bardot
Lesermeinung
Hollywoodstar Kevin Costner.
Kevin Costner
Lesermeinung
"Der" Entertainer par excellence: Frank Sinatra
Frank Sinatra
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung