Wie geht jetzt das verdammte Spiel? Paul Newman 
(r.) fragt Vittorio Gassman  
Wie geht jetzt das verdammte Spiel? Paul Newman 
(r.) fragt Vittorio Gassman  

Quintett

KINOSTART: 01.01.1970 • Katastrophenfilm • USA (1978)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Quintet
Produktionsdatum
1978
Produktionsland
USA
Kamera

Nach einer großen Energiekrise ist eine zweite Eiszeit mit gewaltigen Schneemassen über die Menschheit hereingebrochen. Die Erdölreserven sind aufgebraucht und Holz ist zur begehrtesten Ressource geworden. Robbenfänger Essex und seine schwangere Frau Vivia kehren vom Land in die Stadt zurück, um seinen Bruder zu suchen. In der Stadt geht Mysteriöses vor. Die Menschen sind hier dem rätselhaften Brettspiel Quintett verfallen. Essex sinnt auf Rache, als Vivia und sein Bruder bei einem Bombenattentat ums Leben kommen. Er begibt sich auf die Suche nach dem Mörder und entdeckt, dass der Anschlag Teil des mysteriösen Spiels gewesen sein muss ...

Eigenwillige und überaus faszinierende Bilder der Kälte einer inhumanen Endzeit, in der ein Mord-Spiel als Religionsersatz den einzigen Lebenssinn darstellt. Grandioses Kino mit sehr guten Darstellern. "Ein Märchen in Eis, in das man sich hineinziehen lassen soll, ohne zu versuchen, das Unerklärliche zu begreifen." (Robert Altman)

Foto: EuroVideo

Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS