Die Gasladung explodiert, die Katastrophe nimmt
ihren Lauf

Tarragona - Ein Paradies in Flammen

KINOSTART: 09.09.2007 • Katastrophenfilm • Deutschland (2007) • 180 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Tarragona - Ein Paradies in Flammen
Produktionsdatum
2007
Produktionsland
Deutschland
Budget
13.000.000 USD
Laufzeit
180 Minuten

Spanien im Hochsommer 1978: Auf einem Campingplatz tummeln sich sonnenhungrige, meist deutsche Urlauber. Unter ihnen etwa Dietmar, der hofft, auch von den Kindern seiner neuen Liebe akzeptiert zu werden. Oder Günter, der sich nicht zwischen seiner Frau und seiner Freundin entscheiden kann. Doch ein Tanklaster mit hoch explosivem Propylengas sorgt für eine Katastrophe...

Am 11. Juli 1978 ereignete sich auf dem spanischen Campingplatz Los Alfaques in der Provinz Tarragona eine bis dahin kaum vorstellbare Katastrophe: Am Gas-Tankwagen eines LKW-Fahrers, der die Autobahngebühr sparen wollte, platzte genau an dem Campingplatz ein Reifen. Das Fahrzeug geriet außer Kontrolle, der Tank brach auseinander und das ausströmende Gas entzündete sich an den Gaskochern der Urlaubsgäste. In der Feuerwalze starben 216 Urlauber, über 300 wurden teilweise schwer verletzt. Regisseur Peter Keglevic ("Blackout - Die Erinnerung ist tödlich"), der schon oft Filme mit realem historischen Hintergrund drehte, verarbeitete diese Geschichte - wenn auch ein wenig abgewandelt - in diesem prominent besetztem Zweiteiler. Besonders gut: die vielen Siebzigerjahre-Details von der Musik über Autos, Kleidung und Frisuren.

Darsteller
Literat, Schöngeist, Schauspieler: Hanns Zischler,
hier als Kommissar in dem Krimi "Hinter blinden
Fenstern"
Hanns Zischler
Lesermeinung
Herbert Knaup in "Du bist nicht allein"
Herbert Knaup
Lesermeinung
Laura Tonke
Lesermeinung
Nina Proll
Lesermeinung
Eindrucksvoller Charakterdarsteller: Tim Bergmann, hier in "Die unbeliebte Frau"
Tim Bergmann
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS