Kann auch Anöden schön sein? Ittoku Kishibe und 
Keiko Matsuzaka  
Kann auch Anöden schön sein? Ittoku Kishibe und 
Keiko Matsuzaka  

Stachel des Todes

KINOSTART: 01.01.1970 • Psychodrama • Japan (1990)
Lesermeinung
Originaltitel
Shi No Toge
Produktionsdatum
1990
Produktionsland
Japan
Regie
Kamera
Schnitt
Eine ganz normale Familie im Japan der 50er Jahre. Der Lehrer und Schriftsteller Toshio Shimao lebt mit seiner Frau Miho und den beiden Kindern in Tokio. Als Miho von dem Verhältnis ihres Ehemannes mit einer anderen Frau erfährt, stürzt sie das in eine tiefe Krise. Obwohl sich Toshio von seiner Geliebten trennt, um sich ganz seiner Frau und der Familie zu widmen, lindert das ihr Leid nicht. Heftige emotionale Auseinandersetzungen bringen beide Ehepartner an den Rand des Selbstmords, ihre beiden Kinder bleiben dabei stumme Zuschauer. Die Situation der Familie ändert sich erst, als das Paar gemeinsam in eine psychiatrische Klinik geht. In der Abgeschiedenheit können die Eheleute von vorn beginnen und ihre verlorene Liebe wiederfinden.

Regisseur Kohei Oguri inszenierte das Psychodrama nach einem autobiographischen Roman des prominenten japanischen Autors Toshio Shimao. Die sorgfältig arrangierten und hervorragend fotografierten Szenen wechseln von nahezu klaustrophobischen, dunklen Interieurs zu farbenprächtigen Landschaftsidyllen; sie spiegeln und kontrastieren den Gemütszustand des Ehepaares. Die unterschwellige Gewalt und Emotionalität erinnert dabei an die schonungslosen Porträts Nagisa Oshimas, der im Nachkriegsjapan die großen Verluste und Turbulenzen der Seele schildert. Für diesen Film gewann Kohei Oguri den FIPRESCI-Preis und den großen Preis der Jury in Cannes 1990.

Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS