Als David ein neues Haus bezieht, will er sich beim Nachbarn Robert Werkzeug leihen und bekommt prompt handfeste Hilfe. Die beiden freunden sich an und nach einem feucht-fröhlichen Abend passiert das Unfassbare: David fährt eine Radfahrerin tot und begeht auf Drängen Roberts Fahrerflucht. Als David Vanessa, die Schwester des Opfers, kennenlernt, glaubt er, seinen Fehler wieder gut machen zu können. Doch er hat nicht mit Robert gerechnet ...

Langfilmdebütant Stephan Rick inszenierte diesen faszinierenden Mix aus Psychodrama und Thriller, der vor allem vom exzellenten Spiel der beiden Hauptdarsteller lebt und mit vielen überraschenden Wendungen aufwartet. Maxim Mehmet und "Polizeiruf 110"-Ermittler Charly Hübner geben hier die beiden befreundeten Männer, deren Beziehung zueinander immer mehr aus dem Ruder läuft. Das Drehbuch verfasste Rick zusammen mit der Schweizerin Silja Clemens, die mit dem Regisseur schon das Buch für die Abenteuerserie "Allein gegen die Zeit" (2009) schrieb.

Foto: SWR/Felix Cramer