Seltsame Freundschaft: Besedka Johnson (l.) und
Dree Hemingway

Starlet

KINOSTART: 09.05.2013 • Drama • USA (2012) • 103 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Starlet
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
USA
Laufzeit
103 Minuten
Regie
Music
Kamera

Nachdem die 21-jährige Jane bei einem Gartenverkauf eine Thermoskanne erstanden hat, staunt sie nicht schlecht, als sich der Inhalt als Geldbündel im Wert von rund 10 000 Dollar herausstellt. Mit schlechtem Gewissen sucht Jane die mürrische Alte wieder auf. Doch obwohl sich die 85-jährige Sadie sehr abweisend verhält, sucht Jane weiterhin nach einem Kontakt. Tatsächlich entwickelt sich bald eine kuriose Beziehung zwischen den beiden. Selbst als Sadie erfährt, dass Jane gerne Schauspielerin werden würde, derzeit aber ihr Geld mit Pornos verdient, tut das der neu gewonnen Freundschaft keinen Abruch ...

Regisseur Sean Baker versuchte mit diesem mitunter recht dilettantisch inszenierten Streifen jene zwei Dinge zu kombinieren, für dass das sonnige San Fernando Valley vor allem bekannt ist: reiche Pensionäre und die Pornoindustrie. Auch wenn ihm ab und zu ein paar ungewöhnliche Bilder gelungen sind, glaubwürdig ist die ganze Geschichte kaum. Denn warum das fröhliche Porno-Sternchens sich ausgerechnet mit der zickigen Alten anfreunden sollte (inklusive Bingo-Spielen), bleibt mehr als nebulös. In der Rolle der Jane ist das Model Dree Hemingway, Urenkelin des berühmten amerikanischen Schriftstellers Ernest Hemingway und Tochter der Schauspielerin Mariel Hemingway, zu sehen, die sich anschickt, eine Karriere als Darstellerin zu starten.

Foto: Rapid Eye Movie

Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung
Gehört fest zum Wilsberg-Team: Ina Paule Klink, die sich hier gegen die Annäherungen ihres Kollegen Assmann (Hanno Friedrich) erwehren muss.
Ina Paule Klink
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Immer gut drauf: Mo Asumang
Mo Asumang
Lesermeinung
Die gute Fee von Hollywood: Julie Andrews.
Julie Andrews
Lesermeinung
Gefeierter Regisseur: Fatih Akin
Fatih Akin
Lesermeinung
Gehört zur ersten Garde der deutschen Darstellerinnen: Katja Riemann.
Katja Riemann
Lesermeinung
Überzeugte als Udo Jürgens in "Der Mann mit dem Fagott": David Rott.
David Rott
Lesermeinung
Jung, attraktiv, erfolgreich: Maria Simon, hier
als "Polizeiruf 110"-Hauptkommissarin Olga Lenski
Maria Simon
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung