Abendfüllendes Tim und Struppi-Abenteuer nach den beiden Comic-Bänden "Das Geheimnis der sieben Kristallkugeln" und "Der Sonnentempel": Während einer archäologischen Expedition in den Anden entdecken Wissenschaftler eine Mumie. Kurz darauf befällt sie eine mysteriöse Krankheit. Tim will das Geheimnis lüften...

Tim ist Reporter aus Leidenschaft und enträtselt wie in all seinen Abenteuern couragiert und intelligent die merkwürdigsten Vorfälle. Die Person des schrulligen Professor Bienlein geht übrigens auf den Schweizer Physiker Auguste Piccard zurück, der am 27. Mai 1931 in wahrlich luftige Höhen vordrang: Mit seinem Ballon erreichte er eine Maximalhöhe von 15781 Metern und eroberte damit als erster Mensch die Stratosphäre. Der Comic-Zeichner Hergé erfand insgesamt 23 Abenteuer mit Tim und Struppi, deren Erlebnisse in Alben gepresst und in mehr als 45 Sprachen übersetzt wurden. Rund 150 Millionen Exemplare wanderten seit 1929 über die Ladentheke und landeten vermutlich nicht nur in Kinderzimmern. In Deutschland reisen Tim und Struppi erst seit 1967 in ferne Länder. Der Hamburger Carlsen Verlag veröffentlichte seinerzeit vier "Tim und Struppi"-Bände und begründete damit seine Aktivitäten im Comic-Bereich. Bis heute begeistern Tim und Struppi, Kapitän Haddock, Schulze und Schultze und Professor Bienlein wohl nicht nur junge Leser: Die Bände sind beliebte Sammlerstücke für Comic-Freaks.

Foto: Alpha Medienkontor