Van der Valk (Frank Finlay) scheint sich an
Anne-Marie Marchal (Judy Winter) nicht satt sehen
zu können

Van der Valk und die Reichen

KINOSTART: 26.12.1973 • Kriminalfilm • Deutschland, Frankreich (1973) • 94 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Van der Valk und die Reichen
Produktionsdatum
1973
Produktionsland
Deutschland, Frankreich
Laufzeit
94 Minuten

Der Juniorfirmenchef eines international agierenden Unternehmens verschwindet spurlos. Kommissar Van der Valk übernimmt den Fall und ist schon bald fasziniert von der Welt der vermeintlich Schönen und Reichen. Vor allem Anne-Marie Marchal, die Frau des Vermissten, hat es dem Kommissar angetan ...

Nach "Van der Valk und das Mädchen" ist dies der zweite Krimi, in dem der britische Charakterdarsteller Frank Finlay in die Rolle des niederländischen Maigret schlüpfte. Diesen spannenden, ruhig erzählten Fall inszenierte der spätere deutsche Hollywood-Export Wolfgang Petersen nach dem mit dem Edgar-Allan-Poe-Preis ausgezeichneten Krimi "King of the Rain Country" von Van-der-Valk-Erfinder Nicolas Freeling (1927-2003). Zwei Jahre später entstand mit "Van der Valk und die Toten" der letzte Krimi mit Frank Finlay in der Titelrolle.

Foto: Das Vierte

Darsteller
Judy Winter
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS