Jeanie Long behauptet, zu Unrecht verurteilt in einem Gefängnis an der Küste von Northumberland einzusitzen. Ihr wird vorgeworfen, die Tochter ihres ehemaligen Lebensgefährten, Abigail Mantel genannt Abby, ermordet zu haben. Sie war in der Nähe ihres Wohnortes auf einem Feld erdrosselt aufgefunden worden. Als Jeanie für eine Routineuntersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden soll, flieht sie und sucht ihren Vater Michael auf, der jedoch nichts mehr von ihr wissen will. Am Boden zerstört läuft Jeanie in Selbstmordabsicht vor einen Bus. Zufällig gerät DCI Vera Stanhope in die Ermittlungen am Unfallort. Sie stellt sich dabei die Frage, ob es wirklich nur ein Selbstmord war oder nicht doch mehr dahinter steckt. Als Jeanie Longs Selbstmord in die Schlagzeilen kommt, tauchen neue Beweise auf, die sie hinsichtlich des Mordes an der 15-Jährigen Abigail entlasten. In den 11 Jahren ihrer Haft beteuerte Jeanie stets ihre Unschuld, vor allem ihrem Bewährungshelfer Robert Winter gegenüber. Als ein Entlastungszeuge für Jeanie auftaucht und kurz darauf ermordet wird, nimmt der Fall eine überraschende Wendung. In ihrem unnachahmlichen Stil ergründet DCI Vera Stanhope mit ihrem Team Geheimnisse und deckt Lügen einer kleinen Gemeinde auf, bis schließlich die schreckliche Wahrheit ans Tageslicht kommt.