Ermittlerin DCI Vera Stanhope, die bei ihrem Vater aufgewachsen ist, musste sie sich schon früh selbst beweisen und entwickelte dabei ihren eigenen Sinn für Gerechtigkeit. Von ihren Untergebenen hinter vorgehaltener Hand auch schon mal "Mussolini" genannt, gefallen ihre unkonventionellen Ermittlungsmethoden nicht jedem. Doch die Erfolge ihres Teams, zu dem ihre rechte Hand, DS Joe Ashworth, gehört, geben der resoluten Ermittlerin, die dem einen oder anderen Drink nicht abgeneigt ist, Recht. Der Fall "Verborgene Abgründe" führt das Team durch den engen Flur eines Reihenhauses ins Bad, wo ein 15-Jähriger in Abwesenheit der Mutter erdrosselt und in die warme Wanne gelegt wurde. Blumen und Kerzen schmücken das nasse Grab …

Hannelore Hoger ("Bella Block"), Iris Berben ("Rosa Roth") oder Senta Berger ("Unter Verdacht") haben die Messlatte für Kommissarinnen in TV-Krimireihen ganz schön hoch gelegt. Doch die mehrfach ausgezeichnete Britin Brenda Blethyn steht den deutschen TV-Stars kaum nach. Als sarkastisch-ehrgeizige Ermittlerin DCI Vera Stanhope ist sie jetzt in den vier Fällen der ersten Staffel rund um Newcastle zu sehen. Diesen spannenden Auftaktfall inszenierte Regisseur Adrian Shergold nach der Romanvorlage der britischen Autorin Ann Cleeves in der Drehbuchfassung von Paul Rutman. Mittlerweile läuft in Großbritannien bereits die vierte Staffel.

Foto: ZDF/Helen Turton