Henri will es hinter sich bringen: Der Franzose, der in London lebt und damit eigentlich schon bestraft genug sein dürfte, verliert nach 30 Jahren in der Firma auch noch seinen Job. Aus Frust heuert er einen Auftragsmörder an, der seinem Leben ein Ende bereiten soll. Wie? - das weiß Henri nicht, und er will es auch nicht wissen. Doch plötzlich erhellt ein Sonnenstrahl sein düsteres Dasein. Er lernt die lebenslustige Margaret kennen und fühlt sich wie ein neuer Mensch. Henri will nun nicht mehr sterben. Doch das Damoklesschwert des Auftragsmords schwebt weiterhin bedrohlich über ihm. Im Vertrag mit dem Killer gibt es nämlich keine Rücktrittsklausel.

"I Hired A Contract Killer", der 1990 unter diesem Titel in die Kinos kam, gilt zweifellos als bester Film von Aki Kaurismäki. In seiner Hommage an den "film noir" geht der finnische Regisseur getreu der Devise "Less Is More" mit sparsamsten Mitteln zu Werke. Seine Klamaukiaden um die schrägen "Leningrad Cowboys", Roadmovies über die schlechteste Rockband der Welt, von 1989 und 1994 können längst nicht an das Contract-Killer-Meisterwerk heranreichen.

Foto: ZDF/Pandora Film