Zirkusdirektor Nick Coster stellt den talentierten Löwendompteur Matt Varney ein, der binnen kurzer Zeit zum Publikumsmagnet avanciert. Der Zirkus erlebt mit Matts Nummer einen enormen Aufschwung, doch als der junge Dompteur die wohlbehütete Schwester des Direktors heiraten will, versucht Coster, ihn umzubringen ...

Regisseur Ray Enright inszenierte diesen unterhaltsamen Mix aus Drama und Zirkusfilm mit Humphrey Bogart in der Hauptrolle. Enright drehte nach der Vorlage von Fred Niblo jr. und Barry Trivers, die sich lose an einer Geschichte von Francis Wallace orientierten, die 1937 bereits von Michael Curtiz im Rahmen des Boxerfilms "Kid Galahad" genutzt worden war. Für Bogart bedeutete der kommerzielle Misserfolg des Films (nach dem Klassiker "Entscheidung in der Sierra") einen temporären Rückschlag in seiner Karriere, doch noch im gleichen Jahr feierte er mit "Die Spur des Falken" seinen endgültigen internationelen Durchbruch.

Foto: ARD/Degeto