Der Dreißigjährige Krieg führt das Deutsche Reich in eine Katastrophe. Doch ein Mann erlangt in dieser Zeit Reichtum und Macht: Albrecht Eusebius Wenzel von Wallenstein. Der kaiserliche Generalissimus wird im Jahre 1628 Herzog von Mecklenburg und verändert das Land in kurzer Zeit. Wallenstein sammelt Schlösser und Titel. Seine Gegner fürchten den kalten Strategen - seine Truppen hingegen verehren ihn.