Diesmal begeben sich die beiden Zeitreisenden Doc Brown und Marty McFly (Christopher Lloyd und Michael J. Fox, Foto) ins Jahr 1885, das Gründungsjahr ihres Heimatortes Hill Valley. Auch in der Vergangenheit müssen sich die beiden mit den fiesen Tanners befassen. Außerdem verliebt sich Doc in eine schüchterne Lehrerin ...

Der dritte Teil der "Zurück in die Zukunft"-Trilogie, der direkt im Anschluß an Zurück in die Zukunft II gedreht wurde, erweist sich als selbstironische Western-Parodie und bildet einen rundum vergnüglich-zufriedenstellenden Abschluß der Trilogie. Insgesamt gesehen zählt "Zurück in die Zukunft" zu den besten Zeitreisestories der Filmgeschichte. Witzig: Marty McFly nennt sich im Wilden Westen Clint Eastwood.