Renate Krößner in der "Tatort"-Episode "Alles hat seinen Preis".
Fotoquelle: RBB/Daniela Incoronato

Renate Krößner

Lesermeinung
Geboren
17.05.1945 in Osterode/Harz, Deutschland
Gestorben
26.05.2020 in 
Sternzeichen
Biografie

Sie wurde im Harz geboren, wuchs aber in Ostberlin auf und war eine anerkannte Charakterdarstellerin auf der Bühne und im Film: Renate Krößner. Nach dem Besuch der staatlichen Schauspielschule sah man sie in zahlreichen großen Rollen an verschiedenen Bühnen, darunter im Theater in Basel, dem Residenztheater München und der Berliner Schaubühne.

Darüber hinaus arbeitete Renate Krößner bereits seit 1965 als Film- und Fernsehschauspielerin: Ihre erste Rolle hatte sie im Alter von 20 Jahren neben Fred Delmare in dem TV-Film "Tiefe Furchen". Der nächste Auftritt folgte allerdings erst neun Jahre später, da sah man sie in dem TV-Spiel "Bittere Pillen". Für Furore sorgte sie mit Ihrer einzigartigen Darstellung der "Solo Sunny" (1979), einer jungen Sängerin in der Musikerszene der ehemaligen DDR, wofür sie 1980 bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin einen Silbernen Bären erhielt.

Es folgten zahlreiche TV-Spiele, bevor Renate Krößner 1986 die Serienrolle der Anja in der Anwalt-Serie "Liebling Kreuzberg" an der Seite von Manfred Krug übernahm, mit dem sie zehn Jahre zuvor schon in dem Abenteuerfilm "Feuer unter Deck" zusammengespielt hatte. Danach sah man sie in den "Tatort"-Episoden "Tatort - Gebrochene Blüten" (1988) und "Armer Nanosh" (1989), bevor Adolf Winkelmann sie 1992 in seinem Fußballfan-Drama "Nordkurve" besetzte. Die Rolle der Uschi Klamm brachte ihr erneut eine Auszeichnung ein, dieses Mal den Bundesfilmpreis. Neben der Arbeit an weiteren "Tatort"- und "Polizeiruf 110"-Folgen stand Renare Krößner 1993 für Manfred Stelzers Komödie "Grüß Gott, Genosse" vor der Kamera, beeindruckend war auch ihre Leistung als Frau des skrupellosen Christian Redl in Bernd Schadewalds ausgezeichnetem Missbrauch-Drama "Angst".

Sigi Rothemunds TV-Film "Glück im Grünen" (1994) zeigte Renate Krößner an der Seite von Peter Sattmann, in dem Drama "Tränen eines Siegers" verkörperte sie die Mutter des aufsteigenden Tennisstars Sascha alias Fabian Harloff und in Jürgen Dünnwalds und Bernd Schadewalds Psychothriller "Kinder des Satans" (1995) gehörte sie zum Cast um Nicolette Krebitz und Moritz Bleibtreu. Und auch für ihre Darstellung einer zunächst allein erziehenden Mutter in der TV-Serie "Bruder Esel" (1995/96) an der Seite von Dieter Pfaff wurde Renate Krößner ausgezeichnet: Sie erhielt 1997 den Adolf Grimme-Preis und den Goldenen Löwen.

Einmal mehr unter der Regie von Bernd Schadewald verkörperte Renate Krößner in "Sanfte Morde" (1996) eine zweifelhafte Anästhesistin, bevor sie in Dominik Grafs Kriminalfilm "Der Skorpion" die Ehefrau eines Fahnders alias Heiner Lauterbach spielte, die Opfer eines brutalen Anschlags wird und ins Koma fällt. Von 1997 bis 2003 spielte Renate Krößner die Ehefrau des Kriminalhauptkommissar Wilfried Stubbe (Wolfgang Stumph) in der erfolgreichen Krimiserie "Von Fall zu Fall".

Nach kleineren Rollen in der starbesetzten Literaturverfilmung "Sturmzeit" (1998), in dem Psychothriller "Warten ist der Tod" und der Kinokomödie "Helden wie wir" (beide 1999) gehörte Renate Krößner zum Cast der witzigen Krimikomödie "Der Hahn ist tot" (1999). Im Jahr darauf war sie auch mal wieder im Kino zu sehen, in "Die Einsamkeit der Krokodile", gefolgt von Werner Herzogs Drama "Invincible".

Filme mit Renate Krößner aus der Reihe "Stubbe - Von Fall zu Fall": "Stubbe und das fremde Mädchen", "Stubbe und der Tote an Loch Neun" (beide 1998), "Die Seherin", "Kein Tod ist wie der andere" (beide 1999), "Baby-Deal", "Blattschuss", "Stubbe - Von Fall zu Fall - Tod des Models" (alle 2000), "Unschuldsengel", "Havanna Dream" (beide 2001), "Tödlicher Schulweg", "Das vierte Gebot" (beide 2002), "Auf Liebe und Tod" (2003).

Weitere Filme mit Renate Krößner: "Eine Pyramide für mich" (1975), "Polizeiruf 110 - Schwarze Ladung" (1976), "Cyancali" (1977), "Die unverbesserliche Barbara" (1977), "Zünd an, es kommt die Feuerwehr" (1978), "Bis dass der Tod euch scheidet" (1979), "Verflucht und geliebt" (1981), "Mathilde Möhring" (1983), "Einer vom Rummel" (1983), "Die ewigen Gefühle" (1984), "Gossenkind" (1991), "Tatort - Tod einer alten Frau" (1993), "Polizeiruf 110 - Tod im Kraftwerk" (1993), "Fernes Land - Pa-Isch" (gedreht 1993, kam aber erst 2000 in die Kinos), "Tatort - Jetzt und alles" (1994), "Der Verräter" (1994), "Die Geliebte" (1996, TV-Serie), "Eiskalte Liebe" (1997), "Der letzte Zeuge" (1998, TV-Serie), "Einfach raus" (1999), "Waschen, Schneiden, Legen" (1999), "Strandgut" (2000), "Der König vom Block", "Geliebte Diebin", "Sperling und der stumme Schrei" (alle 2001), "Hannas Baby" (2002), "Carola Stern - Doppelleben" (2003), "Alles auf Zucker!" (2004), "Mondscheinkinder" (2006), "Küss mich, Genosse!" (2007), "Jenseits der Mauer" (2009), "Tatort - Rendezvous mit dem Tod", "Kommissarin Lucas - Am Ende muss Glück sein", "Vergiss dein Ende", "Tatort - Alles hat seinen Preis" (alle 2011), "Überleben an der Wickelfront" (2012).

Filme mit Renate Krößner
1978
Bis dass der Tod euch scheidet
Ehedrama
1979
Ich will aber nicht solo bleiben! Renate Krößner
als Sunny
Solo Sunny
Milieustudie
1988
Mensch Horst, bleib doch ruhig! Eberhard Feik (l.)
beschwichtigt Götz George
Tatort
Krimi
1989
Tatort
Krimi
1992
Hauptsache wir haben Spaß! Renate Krößner und 
Bernd Stegemann
Nordkurve
Fußballdrama
1993
Angst
Gerichtsdrama
1993
Hauptdarsteller Jens Schumann auf dem Plakat zum 
Film
Fernes Land - Pa-Isch
Drama
1993
Grüß Gott, Genosse
Komödie
1993
Polizeiruf 110
Krimi
1993
Tatort
Krimi
1994
Nicht so schnell, junge Dame! Ollenberg (Winfried
Glatzeder) hält Katja (Lenka Jelinkova) in Schach
Tatort
Krimi
1996
Mach meinen Sohn nicht an! Denkt Heiner Lauterbach 
(l., mit Marek Harloff und Renate Krößner)
Der Skorpion
Kriminalfilm
1998
Stubbe - Von Fall zu Fall
Krimi
1998
Stubbe - Von Fall zu Fall
Krimi
1998
Ich scheine etwas falsch gemacht zu haben! Ben Becker (mit Jeanette Hain) nachdenklich
Sturmzeit
Literaturverfilmung
1999
Endlich ist er bei mir! Gisela Schneeberger hat 
sich in August Zirner verliebt
Der Hahn ist tot
Krimikomödie
1999
Einfach raus
TV-Drama
1999
Helden wie wir
Komödie
1999
Stubbe - Von Fall zu Fall
Krimi
1999
Stubbe - Von Fall zu Fall
Krimi
1999
Von Fall zu Fall
Kriminalfilm
1999
Ein geniales Versteck. Ulrich Tukur mauert mit
Barbara Auer die Beute in einem unterirdischen Gang 
des Thermalbades ein  
Warten ist der Tod
Psychothriller
1999
Waschen, Schneiden, Legen
Komödie
2000
Ich bin doch auch einsam! Janek Rieke und Julia 
Jäger
Die Einsamkeit der Krokodile
Drama
2000
Und seit wann ist sie verschwunden? Wolfgang Stumph mit Sissi Perlinger
Stubbe - Von Fall zu Fall
Krimi
2000
Stubbe - Von Fall zu Fall
Krimi
2000
Zutaten für Träume
Roadmovie
2001
Der König vom Block
Tragikomödie
2001
Geliebte Diebin
Liebesfilm
2001
Invincible
Drama
2001
Eigentlich wollte ich nur Ausspannen! Dieter Pfaff 
(r.) und Michael Kind
Sperling und der stumme Schrei
Krimi
2001
Stubbe - Von Fall zu Fall
Krimi
2002
Ich glaub', ich bin schwanger! Johanna Klante
Hannas Baby
Gesellschaftsdrama
2002
Stubbe - Von Fall zu Fall
Krimi
2002
Stubbe - Von Fall zu Fall
Krimi
2003
Zuneigung oder Liebe? Maria Simon und Felix Eitner
Carola Stern - Doppelleben
Dokudrama
2003
Ich helfe dir schon! Wolfgang Stumph und Tatjana
Alexander
Stubbe - Von Fall zu Fall
Krimi
2004
Alles auf Zucker!
Komödie
2006
Mondscheinkinder
Drama
2007
Küss mich, Genosse!
Fantasykomödie
2007
Polizeiruf 110
Krimi
2009
Jenseits der Mauer
Geschichtsdrama
2011
Ein Sommer im Elsass
Komödie
2011
Kommissarin Lucas
Krimi
2011
Renate Krößner mimt die treu ergebene Sekretärin
des Ermordeten
Tatort
Krimi
2011
Am Tatort: Andreas Keppler (Martin Wuttke) und Eva
Saalfeld (Simone Thomalla)
Tatort
Krimi
2011
Vergiss dein Ende
Drama
2012
Überleben an der Wickelfront
Komödie
2014
Ohne Dich
Thriller

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
Wurde als "Kommissarin Lund" auch in Deutschland
bekannt: Sofie Gråbøl
Sofie Gråbøl
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Schauspieler Chris Evans.
Chris Evans
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Andrew Lincoln: Dank "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Andrew Lincoln
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung