Günther (Dieter Mann) und Hannelore (Renate
Krößner) kommen sich näher ...

Vergiss dein Ende

KINOSTART: 22.09.2011 • Drama • Deutschland (2011) • 93 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Vergiss Dein Ende
Produktionsdatum
2011
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
93 Minuten

Hannelore hat es nicht einfach im Leben, denn bereits seit vier Jahren pflegt sie ihren Mann Klaus, mit dem sie seit 40 Jahren verheiratet ist und der an Demenz erkrankt ist. Längst kann Klaus nicht mehr allein essen, sich waschen und anziehen, immer ist er auf Hannelores Hilfe angewiesen. Und die Krankheit wird immer schlimmer, denn Klaus wird zunehmend aggressiver und erkennt seine Ehefrau nicht mehr. Am Ende ihrer Kräfte angelangt, flüchtet Hannelore eines Tages aus der Wohnung und folgt heimlich ihrem Nachbarn Günther, der um seinen verstorbenen Lebensgefährten trauert ...

Filme, die sich des immer brisanter werdenden Themas Demenz annehmen, entstanden in den letzten Jahren vermehrt, man denke nur an "Stubbe - Von Fall zu Fall - In den Nebel", "Tatort - Altlasten", "Plötzlich reich" oder "Tatort - Heimwärts". "Vergiss dein Ende", der Diplomfilm von Regisseur Andreas Kannengießer an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf in Potsdam-Babelsberg, zeigt nicht nur den Verfall eines Menschen, sondern auch die Schwierigkeiten der pflegenden Angehörigen, mit dieser Situation umzugehen. Das eigentliche Thema (nach einem ziemlich abrupten Wechsel) ist allerdings die Annäherung zweier einsamer Seelen (gut: Renate Krößner und Dieter Mann), die beide aus ihrem bisherigen Leben ausgebrochen sind und sich gegenseitig Hoffnung und Halt zu geben suchen.

Foto: Basis

Darsteller

Neu im kino

The Kill Room
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
Dream Scenario
Komödie • 2023
Ghostbusters: Frozen Empire
Fantasykomödie • 2024
Die Herrlichkeit des Lebens
Drama • 2024
Miller's Girl
Erotikthriller • 2024
prisma-Redaktion
Kung Fu Panda 4
Animationsfilm • 2024
prisma-Redaktion
Maria Montessori
Drama • 2024
prisma-Redaktion
Wunderland – Vom Kindheitstraum zum Welterfolg
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Drive-Away Dolls
Krimi • 2024
prisma-Redaktion
The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS