Geschmeidig wie eine Katze: Charlize Theron im
Hauteng-Outfit

Aeon Flux

KINOSTART: 16.02.2006 • Sciencefiction-Action • USA (2005) • 93 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Aeon Flux
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
USA
Budget
62.000.000 USD
Einspielergebnis
52.304.001 USD
Laufzeit
93 Minuten

Nachdem in etwa 400 Jahren die Menschheit auf der Welt durch Seuchen drastisch reduziert wird, leben viele Überlebende in dem gut bewachten, totalitären Stadtstaat Bregna. Aeon Flux agiert als Agentin der Untergrundbewegung "Monican", die sich gegen die Regierung der Wissenschaftler stellt. Als sie den Regierungschef töten soll und ihm Auge in Auge gegenübersteht, kommt er ihr seltsam vertraut vor. Ohne ihn zu liquidieren, geht Aeon auf die Suche nach ihrer eigenen Vergangenheit und steht bald zwischen allen Fronten...

Nach der gleichnamigen Trickfilmreihe drehte Karyn Kusama ("Girlfight - Auf eigene Faust") einen eher albernen Sciencefiction-Film. Die Regisseurin war offensichtlich mehr daran interessiert, Charlize Theron in ein engen Latex-Outfit zu stecken, als eine halbwegs plausible Story zu erzählen. So steht hier hirnrissige Action vor sinnvoller Geschichte. Reine Zeitverschwendung!

Foto: UIP

Darsteller
Anatole Taubman als Bond-Gegenspieler Elvis
Anatole Taubman
Lesermeinung
Hoffnungsvoller Jungstar: Axel Schreiber
Axel Schreiber
Lesermeinung
Charlize Theron wurde am 7. August 1975 in Benoni (Südafrika) geboren.
Charlize Theron
Lesermeinung
Lavinia Wilson  in "Blutgeld"
Lavinia Wilson
Lesermeinung
Marton Csokas in "Vergissmichnicht"
Marton Csokas
Lesermeinung
Ralph Herforth
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS