Wenn Regisseure zu Göttern werden, müssen die 
Bewerber für Stunden in Reih' und Glied stehen  
Wenn Regisseure zu Göttern werden, müssen die 
Bewerber für Stunden in Reih' und Glied stehen  

Bonjour cinéma

KINOSTART: 01.01.1970 • Dokumentarfilm • Iran (1995)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Salam Cinema
Produktionsdatum
1995
Produktionsland
Iran
In einer Stadt im Iran drängen sich tausende von Menschen in ein Gebäude. Der Grund: Der Regisseur Mohsen Makhmalbaf hat eine Annonce aufgegeben, in der er noch Schauspieler für seinen neuen Film sucht. Bei dem Casting vor der Kamera wird Makhmalbaf fast zu einem Gott. Er läßt die Bewerber auf Kommando lachen und weinen. Dabei geben sie alles, um mit dabeisein zu dürfen.

Der iranische Regisseur Mohsen Makhmalbaf widmete 1995 "Salam Cinema", übersetzt "Guten Tag, Kino" dem 100. Geburtstag des Kinos. Sein Film schildert die Möglichkeiten des Kinos und der Filmemacher, die Psyche der Menschen zu manipulieren. Gerade in einem Land, in dem der Staat Glamour à la Hollywood offiziell verpönt und verbietet, ist bei den jungen Menschen die Sehnsucht nach einer Karriere vor oder hinter der Kamera oder sogar einem Sprung in den reichen Westen besonders groß. Makhmalbaf ("Der Fahrradfahrer", 1989) gilt neben Kiarostami zu den international bekanntesten iranischen Regisseuren.

Darsteller
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Wurde erst durch "Sex and the City" einem breiten Publikum bekannt: Cynthia Nixon.
Cynthia Nixon
Lesermeinung
Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung
Michael Nyqvist war nicht nur in Schweden ein beliebter Darsteller.
Michael Nyqvist
Lesermeinung