Der junge Nehn Suk hat im Tempel ein neues Zuhause
gefunden
Der junge Nehn Suk hat im Tempel ein neues Zuhause
gefunden

Buddha's Lost Children - Eine wahre Geschichte über Hingabe und Mitgefühl

KINOSTART: 04.02.2010 • Dokumentarfilm • Niederlande, Frankreich, Großbritannien (2006)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Buddha's Lost Children
Produktionsdatum
2006
Produktionsland
Niederlande, Frankreich, Großbritannien
Regie
Kamera

Das "Goldene Dreieck" im Grenzgebiet der Staaten Thailand, Myanmar und Laos ist weltweit in der Vergangenheit besonders durch den Anbau von Schlafmohn, der Grundstoff für Heroin- und Morphiumgewinnung, in die Schlagzeilen gerückt. In dieser Gebirgsregion, in der die Menschen unter den einfachsten Bedingungen leben, hat sich der buddhistische Mönch und ehemalige Thai-Boxer Phra Khru Ba Neua Chai niedergelassen, um in seinem "Tempel des Goldenen Pferdes" verlassenen Kindern, die von Rauschgifthändlern zum Drogenschmuggel missbraucht wurden und die Verfolgung durch die Junta in Myanmar überlebt haben, eine neue Heimat zu bieten. Seine Schützlinge, meist zwischen sieben und 17 Jahren alt, bereitet Phra Khru Ba Neua Chai mit Meditation und Martial-Arts-Übungen auf ihr neues, eigenständiges Leben vor.

Mark Verkerk erzählt in seinem vielfach preisgekrönten und einfühlsam inszenierten Dokumentarfilm die Geschichte dieses außergewöhnlichen Menschen und seiner "Kinder". Verkerk verbrachte mehr als ein Jahr im "Tempel des Goldenen Pferdes", eine von Elend und Gewalt umgebene Insel. So gelang ihm in wunderbaren Bildern ein beeindruckendes Werk über so universelle Themen wie Nächstenliebe, Mitgefühl, Religion und Vertrauen in einer Region, die hierzulande nur den wenigsten bekannt sein dürfte. Dass sich dabei so manche Zeit- und Raumsprünge dem Zuschauer nicht sofort erschließen, ändert nichts an der Faszination dieses Films.

Foto: ImFilm

Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS