Bin ich nicht ein süßer Fratz? Alisan Porter als Curly Sue

Curly Sue - Ein Lockenkopf sorgt für Wirbel

KINOSTART: 24.10.1991 • Komödie • USA (1991) • 101 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Curly Sue
Produktionsdatum
1991
Produktionsland
USA
Einspielergebnis
33.691.313 USD
Laufzeit
101 Minuten
Regie
Ein Vater zieht obdachlos mit seiner kleinen Tochter durch die winterlichen Lande. Stehlen ist nicht ihre Sache, ein bisschen Betrügen schon eher. Um sich eine Mahlzeit zu ergaunern, haut die Kleine dem Vater ein Brett vor den Kopf, wenig später wirft ich der leicht Lädierte vor einen rückwärts fahrenden Wagen und mimt den Angefahrenen. Die Fahrerin ist ausgerechnet eine kaltblütige Anwältin, die ihren "Fehler" aber tatsächlich mit einer Mahlzeit ausgleichen will. Fortan kann sie aber das Geschehene nicht vergessen und hat zudem ständig das "arme" Mädchen vor Augen...

In die, nicht nur der Jahreszeit entsprechende, kalte Welt einer amerikanischen Großstadt, dringen die liebeswürdigen Tramps mit ihrer menschlichen Wärme. Zwei herzensgute Personen, die sogar das Eis einer berechnenden Anwältin brechen und sie quasi zu mehr Humanität gegenüber ihrer Mitmenschen und Klienten bewegen können. Der Freund der Anwältin ist prädestinierter Bösewicht und sorgt für einige Unstimmigkeiten, bevor das überschmalzige Happy End seinen Lauf nehmen kann. John Hughes, der nicht erst seit "Kevin - Allein zu Haus" mit besseren Komödien überzeugt hat, beweist hier zwar sein Talent für wirklich komische Slapstick-Sequenzen, langweilt aber schließlich durch zu viel Kitsch und verlangt vom Zuschauer kübelweise Tränen.

Darsteller
Oft in komischen Rollen zu sehen: James Belushi
James Belushi
Lesermeinung
Kelly Lynch
Lesermeinung
Begann seine Schauspielkarriere im Alter von sechs Jahren: Steve Carell.
Steve Carell
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Wurde erst durch "Sex and the City" einem breiten Publikum bekannt: Cynthia Nixon.
Cynthia Nixon
Lesermeinung
Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung
Michael Nyqvist war nicht nur in Schweden ein beliebter Darsteller.
Michael Nyqvist
Lesermeinung