Den Mörder trifft man am Buffet

KINOSTART: 19.12.1979 • Krimikomödie • Frankreich (1979) • 89 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Buffet froid
Produktionsdatum
1979
Produktionsland
Frankreich
Laufzeit
89 Minuten
Kamera

In der Pariser U-Bahn erzählt Alphonse Tram einem fremden Fahrgast von seinen skurrilen Alpträumen. Der Fremde fühlt sich belästigt und ergreift die Flucht. Wenig später findet Alphonse diesenn Mann auf dem Bahnsteig - mit einem Messer im Bauch. Auf Bitten des Sterbenden entfernt er die Waffe und bemerkt zu seinem Entsetzen, dass das Messer ihm gehört. Verwirrt kehrt er in seine Wohnung zurück und überrascht einen Eindringling, der gerade Alphonses Ehefrau erdrosselt hat. Freimütig gesteht der Mann die Tat. Alphonse lädt ihn ein, beim Polizeiinspektor in der Nachbarschaft einen trinken zu gehen. Der Inspektor, der seine Violine spielende Frau mit Stromschlägen umgebracht hat, weil er die Musik nicht mehr ertrug, ist begeistert über den unerwarteten Besuch und bittet die Männer herein. Kurz darauf erscheint ein Fremder, der die drei beauftragt, ihn umzubringen. Das Trio entspricht seinem Wunsch und flieht in Begleitung der frischgebackenen Witwe aufs Land. Ein Profikiller heftet sich an ihre Fersen ...

Der Inhalt spricht für sich. Regisseur Bertrand Blier inszenierte eine bizarr-skurrile Geschichte, die trotz der blutigen Inhalte - immerhin wird hier gemordet was das Zeug hält - unglaublich komisch ist - im doppelten Sinne. Der Regisseur überließ die Rolle des Polizeiinspektors seinem Vater Bernard Blier.

Foto: arte F

Darsteller
Zwischen James Bond und Chanel Nr.5: Carole Bouquet
Carole Bouquet
Lesermeinung
Michel Serrault
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Albrecht Schuch im Krimi "Der Polizist und das Mädchen", der im ZDF seine TV-Premiere feierte.
Albrecht Schuch
Lesermeinung
Bekannt wie ein bunter Hund: Eddie Murphy.
Eddie Murphy
Lesermeinung
Prangert gesellschaftliche Missstände an: Ken Loach
Ken Loach
Lesermeinung
Autofahren ist auf Dauer doof! Hilmi Sözer und
Özlem Blume
Hilmi Sözer
Lesermeinung
Sir Roger Moore wurde mit seiner Rolle als britischer Geheimagent James Bond zum Weltstar.
Roger Moore
Lesermeinung
Katrin Sass als feste Größe in den ARD-Usedom-Krimis.
Katrin Sass
Lesermeinung
Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung