Der Bergpfarrer

KINOSTART: 19.12.2004 • Heimatfilm • Deutschland (2004) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Der Bergpfarrer
Produktionsdatum
2004
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
90 Minuten
Sebastian Reiter, der junge Pfarrer des kleinen bayerischen Bergdorfes St. Florian, erhält in seiner Bergkirche überraschenden Besuch. Vor ihm steht seine große Jugendliebe Katharina, inzwischen angehende Ärztin, die nach vielen Jahren wieder ihre Heimat besucht. Doch Katharina ist nicht allein gekommen, sondern in Begleitung ihrer achtjährigen Tochter Lena, deren Vater angeblich in Berlin wohnt. Sebastian wird den Verdacht nicht los, dass Katharina ihm nicht die Wahrheit sagt. Als sie damals von einem Tag auf den anderen aus seinem Leben verschwand, fand er Trost und Halt in seinem Glauben. Er folgte seiner Berufung und wurde Pfarrer. Ist Lena vielleicht seine Tochter? Katharina verdrängt hastig diesen Gedanken. Doch sagt sie die Wahrheit? Es ist eine schwierige Situation für ihn. Am selben Tag sorgt ein Feuer im Dorf für Aufregung. Während der Bergpfarrer sofort zu Hilfe eilt, selber mit anpackt und die Kinder und Tiere aus dem brennenden Bauernhof rettet, kommt sein Kontrahent aus der Nachbargemeinde Hohenau, Pfarrer Leonhard, wieder erst an, als die schmutzige Arbeit bereits getan ist. Denn Pfarrer Leonhard ist ein Lebenskünstler und Genießer, der freilich keine Gelegenheit auslässt, den Kollegen von der Bergkirche daran zu erinnern, dass es eigentlich nur einen Alleinherrscher über beide Gemeinden geben dürfte, nämlich Pfarrer Leonhard. Immer wieder versucht er deshalb beim Bischof durchzusetzen, dass der beliebte jüngere Pfarrer "in den Busch" geschickt wird. Zu Leonhards Leidwesen versteht es der junge Bergpfarrer jedoch, die kleinen Attacken elegant zu parieren. Denn eines wird in der Gemeinde schnell klar: Sebastian ist ein Pfarrer mit Herz und Mut. Er liebt die Menschen dieser großen Alpenlandschaft und er ist modern genug, auch Veränderungen in der Gemeindearbeit vorzunehmen. Und dass er auch noch gut aussieht, stachelt die Fantasie an, ihn könnte mit Katharina mehr verbinden als nur eine verflossene Jugendliebe. Als Sebastian und Katharina allein auf der Alm von Katharinas Großmutter zusammentreffen, geschieht etwas, das Sebastians Leben verändern wird und selbst Pfarrer Leonhard unten im Tal zum ersten Mal sprachlos macht ...
Darsteller
Hans Clarin
Lesermeinung
Er kann alles spielen: Stephan Luca.
Stephan Luca
Lesermeinung
Wolfgang Fierek
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS