Bruno (Michel Subor, l.) steckt in ernsten
Schwierigkeiten

Der kleine Soldat

KINOSTART: 01.01.1970 • Politthriller • Frankreich (1960) • 85 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Le petit soldat
Produktionsdatum
1960
Produktionsland
Frankreich
Budget
180.000 USD
Laufzeit
85 Minuten
Kamera

Der junge französische Fotograf Bruno Forestier ist während des Algerienkriegs nach Genf desertiert. Als Agent der rechtsextremen französischen OAS (Organisation de l'armée secrète) soll er einen Radiojournalisten ermorden, den die algerische Unabhängigkeitsbewegung (FLN) unterstützt. Bruno zögert mit der Ausführung des Mordes, wird aber von seinen Auftraggebern unter Druck gesetzt. Als er sich in die schöne Dänin Véronica Dreyer verliebt, vergrößern sich seine Schwierigkeiten, denn Véronica arbeitet für die FLN. Bruno gerät in die Gewalt der FLN-Agenten, die ihn foltern, um Einzelheiten seines Mordauftrags zu erfahren, doch ihm gelingt die Flucht. Bereit, um den Preis zweier Pässe und Flugkarten nach Brasilien das Attentat auszuführen, erschießt er den Journalisten, um danach zu erfahren, dass die OAS inzwischen Véronica entführt, gefoltert und getötet hat ...

Godards zweiter Spielfilm brauchte fast drei Jahre, um die französische Zensur zu passieren, die dem Film eine Rechtfertigung der Desertion vor dem Algerienkrieg vorwarf. Gleichzeitig von der linken Kritik des Faschismus beschuldigt, beteuerte Godard stets, er habe mit dem Film nicht Partei genommen, sondern nur den Reflexionsprozess eines Mannes gezeigt, der über einer persönlichen Niederlage lernt, selbständig zu denken. Politisch war der Film, der die gesellschaftlich brisante Thematik des Algerienkriegs als Hintergrund für einen privaten Entwicklungsprozess benutzte, eher naiv. Interessanter wirkt im Abstand von 40 Jahren Godards Umgang mit dem Motiv der Gewalt, die hier nicht nur mit Waffen, sondern auch mit Fotoapparat und Filmkamera ausgeübt wird.

Foto: Kinowelt

Darsteller
Anna Karina
Lesermeinung
Jean-Luc Godard
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Cop Secret
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Black Phone
Horrorfilm • 2022
prisma-Redaktion
Elvis
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Geschichte der Menschheit – leicht gekürzt
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Massive Talent
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lightyear
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
France
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Mit Herz und Hund
Drama • 2020
prisma-Redaktion
"Jurassic World: Ein neues Zeitalter"
Action, Abenteuer, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Der schlimmste Mensch der Welt
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Der kleine Nick auf Schatzsuche
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
The Outfit
Krimi • 2022
prisma-Redaktion
Immenhof – Das große Versprechen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Täuschung
Kriegsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Top Gun: Maverick
Action • 2022
prisma-Redaktion
Stasikomödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Dog
Drama • 2022
prisma-Redaktion
I am Zlatan
Biografie • 2021
prisma-Redaktion
Firestarter
Fantasythriller • 2022
prisma-Redaktion
Blutsauger
Historie • 2022
prisma-Redaktion
Meine schrecklich verwöhnte Familie
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Die Biene Maja – Das geheime Königreich
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Liftoff – Mit Dir zum Mars
Liebeskomödie • 2022
prisma-Redaktion
Doctor Strange in the Multiverse of Madness
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Everything Everywhere All at Once
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Paul (Frederick Lau) muss sich nach Julias Tod alleine um die gemeinsame Tochter (Romy Shroeder) kümmern, während die immer weiter in eine Fantasiewelt abdriftet.
Wolke unterm Dach
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Downton Abbey II: Eine neue Ära
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die wundersame Welt des Louis Wain
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
The Northman
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS